A-Jugend

Saison 2020/21

Unsere A-Junioren trainieren und spielen in der Saison 2019/20 in einer Spielgemeinschaft mit dem BSV Schönau.

Trainingszeiten:

Dienstag 18:00 bis 19:30 beim SV Lindenau 1848, Charlottenhof
Donnerstag 18:00 bis 19:30 beim BSV Schönau (Cottaweg 3, 04177 Leipzig)

Trainer:

Uwe Kahl (SV Lindenau)

Mario Beutner  (SV Lindenau)

 

Kontakt:

Uwe Kahl    (017655921154)

Mario Beutner (01636025612)

Harry Schramm (Nachwuchsleiter SV Lindenau 1848)
harry.schramm@lindenau1848.de
0163-2780562

Die D1 schießt sich weiter durch die Liga

DSC_9957Auch im Heimspiel gegen Grün-Weiß Miltitz am 7. November bewies unsere D1 einmal mehr ihre Klasse – die für die 1. Kreisklasse deutlich überdurchschnittlich ist. Obwohl Trainer Chrischi in der 2. Halbzeit in Unterzahl spielen ließ, schossen sich die Mädels und Jungs um Kapitän Cédric zu einem ungefährdeten 31:0.

Beachtenswert die unbeugsame Moral der Miltitzer, die ebenfalls mit mehreren Mädels antraten.

Glückwunsch an alle SpielerInnen und das Trainerteam! „Die D1 schießt sich weiter durch die Liga“ weiterlesen

Erfolgreicher Saisonauftakt der D1-Junioren

DSC_7826 - KopieDie neu formierte D1 des SV Lindenau 1848 e.V. konnte ihren Saisonauftakt erfolgreich bestreiten. In zwei Spielen gelangen zwei Siege und die Mannschaft konnte sich über 15 erzielte Treffer freuen.

Im ersten Ligaspiel der Saison trat die Mannschaft aufgrund einiger Verletzungssorgen ohne Wechselspieler auswärts beim TSV 1893 Wahren an. Nach suboptimaler Chancenverwertung und zu sorgloser Defensivleistung stand es zur Halbzeit 4:2 für die Gastgeber. „Erfolgreicher Saisonauftakt der D1-Junioren“ weiterlesen

Turniersieg: D-Jugend bleibt ungeschlagen beim Hallenturnier der SG LVB

D-Jugend LVB
oben von Links: Robin, Danny, Denise, Dorothea, Trainer Scharf unten von Links: Samad, Karl, Roy;
Trainer Heitzmann an der Kamera

Connewitz: Das heutige Turnier bei der SG LVB ging sehr holprig los. So musste Trainer Heitzmann sich wundern, dass nur 5 Spieler den Weg in die Sporthalle der HTWK Leipzig gefunden haben. Also gingen wir das Turnier ohne Wechselspieler an. Zum ersten Turnierspiel trafen die Lindenauer auf Störmthal und konnten sich mit etwas Glück 1:0 durch den Treffer von Robin in der letzten Minute durchsetzten. Die Freude der Spieler war groß und man konnte den Spieler die Erschöpfung nach 12 Minuten Spielzeit ansehen. Nach einer Pause von 5 Spielen ging es dann auch für die Lindenauer gegen Großlehna weiter. Ein Spiel auf Augenhöhe, aber durch kleine Fehler von Robin und Dorothea lag man schnell mit zwei Treffern zurück. Die Mannschaft ging noch mal an iher Grenzen und kam doch noch zum Ausgleich durch Treffer von Roy und Danny in den letzten zwei Minuten.

„Turniersieg: D-Jugend bleibt ungeschlagen beim Hallenturnier der SG LVB“ weiterlesen

Falken unterliegen bei Olympia

KleinIm Auswärtsspiel bei Olympia mussten sich die Falken mit einem 5:1 zufrieden geben. Nach verschlafenem Beginn klingelte es bereits nach einer Minute im Lindenauer Kasten. Danach gelang Lindenau zwar recht bald der Anschlusstreffer (Alex 10. Minute), bekam aber auf dem kleinen Platz die wuseligen Spieler der Gastgeber nie richtig in den Griff, so dass es mit einem 2:1 in die Pause ging. Nach der Pause hatte man zwar mehr vom Spiel, wurde aber dreimal eiskalt ausgekontert. Der Sieg für Olympia ging daher vollends in Ordnung. Bei einer besseren Chancenverwertung hätten die Falken das Ergebnis aber etwas besser gestalten können (müssen).

Die Falken können doch….

IMG_0294~~…. gewinnen.
Gegen Schkeuditz hatten sich die Falken viel vorgenommen, galt es doch die guten Trainingsleistungen endlich einmal in Siege umzuwandeln.  So waren die Falken von Beginn an wach und stellten den Gegner unter Druck, was auch schnell zur 1:0 Führung durch ein schönes Tor von Alex (10.)ausgenutzt wurde. Leider waren da aber auch wieder die leidigen kleinen Abwehr-schwächen, die postwendend zum 1: 1 (12.) führten. Im Weiteren entwickelte sich ein abwechslungs-reiches Spiel beider Mannschaften bei dem Lindenau durch ein Tor von Orhan mit 2:1 (20.) in die Pause ging.

„Die Falken können doch….“ weiterlesen