Lust auf und Spaß am Fußballspiel?

Hervorgehoben

Lindenauer Nachwuchskicker und ihre Trainer

Lindenauer Nachwuchskicker und ihre Trainer

Dann auf zum Charlottenhof in Lindenau!

Die etwa 330 Mitglieder starke Abteilung des SV Lindenau 1848 erwartet Euch. Ihr werdet von ausgebildeten Übungsleitern betreut, gespielt wird auf Rasenplätzen, im Winter in Sporthallen und unter Flutlicht. Außerdem gibt es tolle Veranstaltungen, z.B. Kinderturniere, Sportfahrten, Weihnachtsfeiern, Zeltlager und Vieles mehr. Macht einfach mal ganz unverbindlich mit! Es besteht die Möglichkeit, ein 14-tägiges kostenloses Probetraining * zu absolvieren. Danach ist die Mitgliedschaft im Sportverein Voraussetzung für die weitere Teilnahme am Training. Die Höhe des Beitrages beträgt bis zum 14. Lebensjahr 45 Euro pro Halbjahr. Ihr seid als Vereinsmitglieder über die ARAG Sportversicherung des Landessportbundes versichert.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Altersklassen:

Alter (Jahre) Bezeichnung Trainingszeit
ab 16 Frauen Montag 18:00 bis 19:30 und Mittwoch 18:30 bis 20:00 Uhr
04 – 06 Bambini Jahrgang 2009 und jünger: Montag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
07 – 08 F – Jugend Mittwoch und Freitag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
09 – 10 E – Jugend Dienstag und Donnerstag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
11 – 12 D – Jugend Dienstag und Donnerstag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
13 – 14 C – Jugend Mittwoch und Freitag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
15 – 16 B – Jugend Dienstag und Donnerstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr (Spielgemeinschaft mit BSV Schönau)
17 – 18 A – Jugend Mittwoch und Freitag 19:00 bis 20:30
(Spielgemeinschaft mit BSV Schönau)
ab 18 Jahre Herren Dienstag bis Freitag 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr (3 Mannschaften)
ab 33 Jahre Alte Herren Mittwoch 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
9 – 12 Jahre Torwarttraining E- und D-Jugend Freitag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr (nach Rücksprache mit dem Trainer Rogér Heitzmann)

Kontaktaufnahme über Abteilungsleiter Herrn Ralf Wittke

Tel. 0178/7855639, E-Mail: Ralf.Wittke@lindenau1848.de

* während des kostenlosen Probetrainings besteht KEIN Versicherungsschutz über den Sportverein


Ein Dankeschön

Der Mensch bereist die Welt auf der Suche nach dem, was ihm fehlt. Und er kehrt nach Hause zurück, um es zu finden. – George Moore – Irischer Schriftsteller

Herzlichen Dank für euer Vertrauen und ein Jahr guter Zusammenarbeit. Ich freue mich auf viele weitere Herausforderungen und gemeinsame Erfolge in der Zukunft. Euch allen und euren Familien wünsche ich eine besinnliche Weihnachtszeit und ein guten Rutsch ins neue Jahr.

Euer Abteilungsleiter

 

D-Jugend überzeugt

Am 18.12. war es endlich soweit: das erste Hallenturnier stand vor der Tür – die 24. Auflage des Lindenauer Weihnachtsturniers.

Die Falken schickten gleich zwei Mannschaften ins Rennen und beide Mannschaften gaben wie gewohnt ihr bestes. Die erste Mannschaft spielte in der Staffel A. Mit einer spielerischen guten Leistung Weiterlesen

Wolle lebt nochmal hoch

Das Lindenauer Weihnachtshallenturnier besitzt Tradition – mittlerweile geht es zum 24. Mal an den Start – erstmals zu Ehren des zu Jahresbeginn verstorbenen „Wolle“ Hantschke, der selbst viele Nachwuchsfußballer hat großwerden sehen.

Am Samstag starteten den F-Junioren mit acht Mannschaften, allein drei davon aus Lindenau. Bereits im ersten Spiel der Gruppe B kam es dann zum vereinsinternen Derby – die F2 und die F3 trennten sich 1:1 – als Gruppendritter und -vierter ging es für diese beiden Teams nach der Vorrunde in der Silberrunde weiter, während sich die F1 für die Goldrunde qualifizierte. Weiterlesen

Wolfgang-Hantschke-Weihnachtsturnier-2016

Am 30.5. diesen Jahres verstarb unser langjähriges und verdienstvolles Mitglied Wolfgang Hantschke. Zu seinen Ehren werden die traditionellen Weihnachtsturniere zukünftig seinen Namen tragen.

Am kommenden Wochenende (17./18.12.) ist es wieder soweit und wir laden in den Altersklassen Bambini, F-, E- und D-Jugend unters Hallendach in der Garskestraße.

Spielpläne und weitere Info findet Ihr vorab im Programmheft.Programmheft-Weihnachtsturnier2016

Löwen-Weihnacht in der Soccerworld

Die drei F-Junioren-Teams des SV Lindenau 1848 haben mit über 35 Löwen und ihren Eltern am vergangenen Mittwoch schonmal Weihnachten gefeiert. Nach einer Hasche zur Erwärmung gab es ein kleines Turnier auf zwei Feldern und anschließend noch Eltern-Kind-Spiele.

Nachdem alle ausgepowert waren gab es dann noch Abendessen – und auch schon manch ein Schoko-Weihnachtsmann musste dabei Federn lassen 😉

Das vierköpfige Trainerteam freute sich über die rege Teilnahme an der Feier und freut sich schon auf das Lindenauer Weihnachtshallenturnier am 17.12. in der Sporthalle Garskehalle als Höhepunkt zum Jahresabschluss!

Björn Mencfeld

1:Herren: 4-0 gegen TuS Leutzsch – Lindenau mit klarem Derby-Sieg

Das Leutzscher Grün scheint den Lindenauern zu liegen. Zumindest wenn es um Punkte geht und nicht um den Einzug in die nächste Pokalrunde. Nachdem Pokal-Aus in Leutzsch (1:2 n.V.) konnten die 1848er wie schon im Vorjahr in der Liga alle drei Punkte aus Leutzsch entführen.

Dabei begannen die Leutzscher stark. Offenbar lautete die Taktik, die Gäste mit einem schnellen Tor zu überrumpeln. Nach einer Ecke rauschte eine Direktabnahme nur knapp über das Dreiangel des Gästetores. Fuchs fischte zudem einen tollen Distanzschuss mit toller Parade aus dem Winkel. So gut die Hausherren aber in der Offensive begannen, so offen und anfällig waren sie hinten. Die Dreierkette zeigte immer wieder große Lücke und sollte sich am Ende als großer taktischer Fehler gegen die schnellen Lindenauer Angreifer herausstellen. Zunächst scheiterte Makiola zwar noch im eins gegen eins und auch Peter Pöschel vergab eine sehr gute Möglichkeit per Kopf, aber als Ken Schreiber mit sehenswerten Pass in die Tiefe geschickt wurde, neztzte dieser überlegt ins Eck zum 0:1 ein. Auf der Gegenseite hatte TuS noch die Chance zum Ausgleich, aber zunächst parierte Fuchs, ehe Bohle mit sensationeller Fußabwehr im liegen den Nachschuss blockte. Zur Pause führten die Gäste etwas schmeichelhaft.

Zur Pause kamen bei den Gästen Lauenstein und Binner für die angeschlagenen Schreiber und Oehlmann. Nun waren die Lindenauer zielstrebiger und nutzten im weiteren Verlauf die Defizite in der Leutzscher Defensive konsequent. Lauenstein bediente Christopher Hausmann mit starkem Pass und dieser traf zum 2:0 für die Lindenauer. Kurz darauf war es erneut Christopher Hausmann, der die Leutzscher Verteidigung einfach mit Ball überrannte und abermals per Flachschuss auf 3:0 erhöhte. Das 4:0 fiel nach einem Freistoß von der linken Seite, den Robert Pöschel vor das Tor zog. Der Leutzscher Schlussmann flog am Ball vorbei und Christian Bellstedt drückte den Ball in den verwaisten Kasten. Weitere Tore fielen nicht und so blieb es am Ende beim 4:0-Auswärtssieg der Lindenauer, der am Ende verdient war, da die Leutzscher zwar stark begannen, aber insbesondere im 2.Durchgang im Abwehrverhalten schlichtweg desolat auftraten. Lindenau hat nun am kommenden Sonntag noch ein Spiel vor dem Jahreswechsel und empfängt dann den starken Aufsteiger SV Brehmer auf dem Charlottenhof.

Rückrundenstart bei den Frauen

Noch vor dem letzten Spiel der Hinrunde kommendes Wochenende gegen Lausen starteten die Lindenauer Fußball-Frauen zuhause gegen Böhlitz-Ehrenberg in die Rückrunde. Nach dem 0:17 im Hinspiel gab es heute immerhin vier Gegentreffer weniger – die defensive Zuordnung und die Bissigkeit nach vorne war allerdings phasenweise deutlich schlechter als vergangene Woche bei West ’03. Allerdings waren auch die Voraussetzungen durch Verletzungen und Nachtarbeit schlechter – vielen Dank, dass sich dennoch alle durch dieses Spiel gekämpft haben, in dem es natürlich auch einige bessere Phasen gab; auf diesen aufbauend und mit Siegeswillen von Beginn an ist daheim gegen Lausen sicher deutlich mehr drin, als gegen die fünftplatzierten Böhlitzer. Weiterlesen