Lust auf und Spaß am Fußballspiel?

Hervorgehoben

Lindenauer Nachwuchskicker und ihre Trainer

Lindenauer Nachwuchskicker und ihre Trainer

Dann auf zum Charlottenhof in Lindenau!

Die etwa 330 Mitglieder starke Abteilung des SV Lindenau 1848 erwartet Euch. Ihr werdet von ausgebildeten Übungsleitern betreut, gespielt wird auf Rasenplätzen, im Winter in Sporthallen und unter Flutlicht. Außerdem gibt es tolle Veranstaltungen, z.B. Kinderturniere, Sportfahrten, Weihnachtsfeiern, Zeltlager und Vieles mehr. Macht einfach mal ganz unverbindlich mit! Es besteht die Möglichkeit, ein 14-tägiges kostenloses Probetraining * zu absolvieren. Danach ist die Mitgliedschaft im Sportverein Voraussetzung für die weitere Teilnahme am Training. Die Höhe des Beitrages beträgt bis zum 14. Lebensjahr 45 Euro pro Halbjahr. Ihr seid als Vereinsmitglieder über die ARAG Sportversicherung des Landessportbundes versichert.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Altersklassen:

Alter (Jahre) Bezeichnung Trainingszeit
ab 16 Frauen Montag 18:00 bis 19:30 und Mittwoch 18:30 bis 20:00 Uhr
04 – 06 Bambini Jahrgang 2009 und jünger: Montag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
07 – 08 F – Jugend Mittwoch und Freitag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
09 – 10 E – Jugend Dienstag und Donnerstag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
11 – 12 D – Jugend Dienstag und Donnerstag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
13 – 14 C – Jugend Mittwoch und Freitag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
15 – 16 B – Jugend Dienstag und Donnerstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr (Spielgemeinschaft mit BSV Schönau)
17 – 18 A – Jugend Mittwoch und Freitag 19:00 bis 20:30
(Spielgemeinschaft mit BSV Schönau)
ab 18 Jahre Herren Dienstag bis Freitag 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr (3 Mannschaften)
ab 33 Jahre Alte Herren Mittwoch 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
9 – 12 Jahre Torwarttraining E- und D-Jugend Freitag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr (nach Rücksprache mit dem Trainer Rogér Heitzmann)

Kontaktaufnahme über Abteilungsleiter Herrn Ralf Wittke

Tel. 0178/7855639, E-Mail: Ralf.Wittke@lindenau1848.de

* während des kostenlosen Probetrainings besteht KEIN Versicherungsschutz über den Sportverein


Höhenluft bei C und Erster

Trotz Ferienwochenendes hatten einige ’48er – Teams Einsätze am vergangenen Wochenende.

Während sich die Zwote im Heimspiel 2:5 gegen Kulkwitz und die Dritte 1:3 beim Nachbarn von West ’03 geschlagen geben mussten, errangen die C und die Erste beachtenswerte Heimsiege.

Einen Spielbericht vom 3:1-Sieg unserer 1. Herren über den Stadtliga-Zweiten SG LVB findet ihr hier: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-lindenau-1848-sg-lvb-leipzig-3837976.html

6:2-Auswärtssieg beim LSV II – Zwote kopiert Erste

Nachdem die erste Herren am Samstag schon an gleicher Stelle 3 Punkte eingefahren hatte, konnte „die Zwote“ nachlegen und mit demselben Ergebnis von 6:2 die Reserve der Südwestler schlagen.
Aufgrund des Leipziger Stadt-Marathon stand die Partie unter keinen günstigen Vorzeichen. Durch die erschwerte Anfahrt musste die Startaufstellung kurzerhand improvisiert werden.
Dies schien aber zunächst zusätzlich anzuspornen: Mit dem ersten Torschuss der Partie konnte Hassan Ali Ibrahim nach Vorlage von Hausmann bereits in der zweiten Minute die Führung erzielen. In einem von Fehlern geprägten Spiel folgte nach 10min der Ausgleich aufgrund eines schlecht verteidigten Eckballs.
Die erneute Führung besorgte Oldi Richard König per schöner Direktabnahme nach einem Aplas-Freistoß.
Auf den 2:2-Ausgleich für die Heimmannschaft nach einer halben Stunde – erneut wurde der Gegner zum Toreschießen eingeladen – konnte zügig geantwortet werden. Der heute erstmals als Kapitän auflaufende M.Marhold setzte über links stark nach und machte den schon verloren geglaubten Ball wieder scharf, Stürmer H. Ibrahim brauchte nur noch einzuschieben.
Somit ging es mit der 3:2 Führung zum Halbzeit-Tee.
Nach einer wutgeprägten Halbzeitansprache konnte die zweite Halbzeit dann etwas souveräner gestaltet werden. Chancen für die LSV’er waren Mangelware, auf der anderen Seite stimmte an diesem sonnigen Sonntag diesmal die Chancenverwertung. Gerber, Marhold und Sheikho schraubten das Ergebnis zusätzlich in die Höhe.
Mit diesem Sieg im Rücken konnte weiter Abstand zur Abstiegszone und der Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle hergestellt werden.
Mittwoch geht es schon weiter, wenn wir als aktuell zweitbeste Mannschaft der Rückrunde 18:30 Uhr Blau-Weiß Großlehna zum Nachholspiel empfangen.

 

Autor: Maik Lüdke

Tor-Marathon in Lindenthal

Am Tag des Leipziger Marathons pilgerten die F3-Löwen nach Lindenthal, um dort mit der mehrheitlich aus talentierten Mädchen bestehenden F3 des TSV einen sonnigen Fußballvormittag zu verbringen. Und das frühe Aufstehen sollte sich lohnen: Beide Teams konnten Tore erzielen, die Löwen dank Treffern von Matej, Florian, Joris, Aytekin und Mikhael und der starken Torhüter Lars und Aytekin ein paar mehr. Natürlich hatten auch die einsatzstarken Simon und Lasse ihren Anteil am Erfolg. Weiterlesen

1.Herren: 6-2 gegen den LSV Südwest – Lindenau dreht nach der Pause auf

Mit dem LSV Südwest und dem SV Lindenau standen sich an diesem Spieltag die zwei torhungrigsten Teams der Rückrunde gegenüber. Dies versprach natürlich Offensivfußball und Tore, was offensichtlich neben dem schönen Wetter zahlreiche Zuschauer anlockte. Die Gäste konnten trotz RB-Bundesliga-Fußballs auf eine imposante Anhängerschar blicken, welche in der 1.Halbzeit überlegene Gäste sah, die allerdings fahrlässig mit den eigenen Chancen umging. Mehrfach blieben beste 1-gegen-1-Situationen ungenutzt. Der LSV nutzte seine erste Tormöglichkeit hingegen eiskalt, las Rocktäschel einen Freistoß unhaltbar unter die Querlatte nagelte. Louis Boller egalisierte die LSV-Führung kaltschnäuzig freistehend aus 15 Metern per Flachschuss. Der LSV stellte das Spiel vor dem Halbzeitpfiff komplett auf den Kopf als Routinier Maulwurf seinen Torriecher bewies und die Unordnung der Gäste mit dem 2:1 bestrafte.

In der Halbzeit folgten bei den Gästen klare Worte und ein erster Wechsel, was sofort fruchtete. Die Gäste waren für die überforderte LSV-Hintermannschaft an diesem Tag etwas zu schnell und nun wurden zudem Tore erzielt. Nach einem herrlichen Angriff über links netzte Peter Pöschel per Direktabnahme sehenswert zum 2:2 ein. Die Lindenauer spielten danach regelrecht entfesselt und entblößten die Südwest-Abwehr ein ums andere Mal. Ivo Makiola erzielte dann die Gästeführung mit einem verdeckten Schuss von der halblinken Seite. Das 4:2 erzielte Ken Schreiber, der nach starkem Querpass den Ball überlegt am Torwart vorbeispitzelte. Das 5:2 war dem besten Lindenauer an diesem Tag vorbehalten: Peter Pöschel sorgte per Flachschuss für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Kevin Schreiber, der mit seinem ersten Ballkontakt das Leder per Volleyabnahme in die Maschen nagelte. Danach versäumten es die Gäste das Ergebnis hochzuschrauben, so dass es am Ende beim auch in der Höhe mehr als verdienten 6:2 blieb.

Frauen in frischem Look

Frauenmannschaft SV Lindenau 1848Beim Heimspiel gegen Süptitz konnten unsere Fußballfrauen erstmals ihre neuen, schwarz-blauen Trikots überziehen. Dank der Bäckerei Jackisch, Freunden und Verwandten der Mannschaft sind unsere Damen nun optisch einen Schritt weiter, aber auch auf dem Platz gab es einige gute Angriffe zu sehen. Leider sind aber noch nicht alle individuellen und spielerischen Mängel beseitigt, und so siegte Süptitz verdient mit 7:0. Dennoch eine klare Steigerung von Franks Truppe im Vergleich zum Hinspiel, die nach mehreren spielfreien Wochen am 30. April den LFC ’07 empfängt und dann erstmals 2017 Tore schießen will. Weiterlesen

Endlich selbst belohnt

SiegerposeNach vielen guten, aber punktlosen Spielen haben unsere D-Junioren an diesem ersten April zwar weniger schön, dafür aber endlich wieder erfolgreich gespielt.

Beim Tabellennachbarn aus Großpösna begannen die Jungs und Mädels offensiv, lagen verdient durch Samad und Cayo nach elf Minuten 0:2 in Führung. Doch dann kam wieder das typische „Fallenlassen“, die Meckerei nach ein paar Fehlpässen und damit verbunden der unnötige 2:2 Pausenstand. Doch nach der Pause rafften sie sich wieder auf, Connor, Konni und Samad machten den verdienten Sieg perfekt, in der Schlussminute folgte noch das 3:5 für Großpösna. Weiterlesen

Sonntags auf dem Charlottenhof

Heimspiele am 2.4. bestreiten unsere Frauen um 12.00 Uhr vs. SV Süptitz und um 15.00 Uhr spielt unsere 2. Herren gegen unsere Gäste vom SV Dölzig.

Heute gewann unsere D – Junioren beim FSV Großpösna, Glückwunsch.

Unsere dritte ist Tabellendritter und machte heute ein 2.2 in Lindenthal.

Morgen spielt im Pokal um 10.30 Uhr unsere A – Junioren SpG. Schönau/ Lindenau gegen den VfK BW auf dem TuB Platz.

Auf dem Charlottenhof ist der Freisitz vorbereitet und erwartet seine Gäste, am Eingang steht unsere Blaue Zeitungssammeltonne und erwartet eure alten Zeitungen.

3 x 6 = F

Drei Spiele – drei Siege – drei mal sechs Tore: so sieht die Erfolgsbilanz der drei F-Jugend Teams der ’48er vom vergangenen Samstag aus. Bei bestem Wetter konnten die F1-Löwen bei Rotation II, die F2 daheim gegen Victoria I und die F3, ebenfalls auf dem Charly, gegen Lausen II in guten Spielen jeweils erfolgreich vom Platz gehen.
Besonders erfreulich ist, dass z.B. bei der F3 mit Matej, Anton, Florian, Mikhael und Joris gleich mehrere Torschützen erfolgreich waren. Weiterlesen

Komm‘ in den Club der ’48er

Kunstrasen-Belegung-Felder-3-692x1024Wie vielen bereits bekannt ist, haben Mitglieder und Freunde der Abteilung Fußball schon über 60.000 Euro für den Bau eines Kunstrasenplatzes akquiriert, um den Verein bei einer so großen Investition zu unterstützen. Und das geht auch schon für kleines Geld: ob über die Smoost-App, die Spendenbox im Clubraum, Sponsoring oder Einzelspenden ab wenigen Euro – viele Wege stehen euch offen.

Ein besonders reizvoller ist eine Spendenüberweisung von 48 Euro auf das entsprechende Konto: Damit werdet ihr nicht nur als Spender im „Club der ’48er“ aufgeführt, sondern erhaltet auch einen eigenen Bereich auf dem virtuellen Spielfeld. Weiterlesen