Lust auf und Spaß am Fußballspiel?

Hervorgehoben

Lindenauer E2-Junioren mit ihrem Trainer R. Heitzmann in der Saison 2018 – 2019

Dann auf zum Charlottenhof in Lindenau!

Die etwa 420 Mitglieder starke Abteilung des SV Lindenau 1848 erwartet Euch. Ihr werdet von ausgebildeten Übungsleitern betreut, gespielt wird auf Rasenplätzen, im Winter in Sporthallen und unter Flutlicht. Außerdem gibt es tolle Veranstaltungen, z.B. Kinderturniere, Sportfahrten, Weihnachtsfeiern, Zeltlager und Vieles mehr. Macht einfach mal ganz unverbindlich mit! Es besteht die Möglichkeit, ein 14-tägiges kostenloses Probetraining * zu absolvieren. Danach ist die Mitgliedschaft im Sportverein Voraussetzung für die weitere Teilnahme am Training. Die Höhe des Beitrages beträgt bis zum 14. Lebensjahr 57 Euro pro Halbjahr. Ihr seid als Vereinsmitglieder über die ARAG Sportversicherung des Landessportbundes versichert.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Altersklassen:

Alter (Jahre) Bezeichnung Trainingszeit
ab 16 Frauen Montag und Mittwoch 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
04 – 06 Bambini Jahrgang 2013 und jünger: Montag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr, ab 19.08. wieder
07 – 08 F – Jugend Mittwoch und Freitag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
09 – 10 E – Jugend Dienstag und Donnerstag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
11 – 12 D – Jugend Dienstag und Donnerstag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
13 – 14 C – Jugend Mittwoch und Freitag 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
15 – 16 B – Jugend Mittwoch bei Schönau und Freitag bei Lindenau 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr (Spielgemeinschaft mit BSV Schönau)
17 – 18 A – Jugend Dienstag bei Lindenau und Donnerstag bei Schönau 18:00 bis 19:30
(Spielgemeinschaft mit BSV Schönau)
ab 18 Jahre Herren Dienstag bis Freitag 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr (3 Mannschaften)
ab 35 Jahre Alte Herren Mittwoch 18:48 Uhr bis 20:00 Uhr
9 – 50 Jahre Torwarttraining
(Torwartschule Warmbrunn)
Montag 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr Klein- und Großfeldhüter Nachwuchs im Wechsel

Mittwoch 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr für die Frauen

Kontaktaufnahme über Abteilungsleiter Herrn Ralf Wittke

Tel. 0178/7855639, E-Mail: Ralf.Wittke@lindenau1848.de

* während des kostenlosen Probetrainings besteht KEIN Versicherungsschutz über den Sportverein


F1 holt den ersten Sieg

Geschafft! Unsere F1- Löwen haben beim SSV Markranstädt ihren ersten Saisonsieg eingefahren.

Zu ungewohnter Zeit – Freitag, 17 Uhr – erfolgte der Anstoß an der Markranstädter Südstraße. Trotz einiger krankheitsbedingter Umstellungen spielten unsere Jungs von Beginn an gut miteinander und zeigten auch den Drang aufs gegnerische Tor. Dieses wurde in den ersten 20 Minuten 3 mal getroffen – ebenso oft gelang das aber auch den Gastgebern, die ihre Treffer allesamt nach Ecken bzw. Einwurf erzielten.

Weiterlesen

F1 im Aufwind

Unsere alt-Löwen nehmen so langsam Fahrt auf und hoffen heute auf weiteren Aufwind beim SSV Markranstädt.

Während der Start im Ligabetrieb holprig verlief, waren die Löwen beim Pokalderby in Leutzsch nah an einem Erfolg dran. Zwar lag die Mannschaft zwischenzeitlich 2:5 hinten, konnte sich aber wieder auf 5:5 herankämpfen. Allerdings war der 4. September der bis heute letzte heiße Tag – die Kräfte ließen nach und TuS Leutzsch kam am Ende verdient mit 8:5 in die nächste Pokalrunde.

Weiterlesen

So startete unsere Dritte in die Saison

+++2. Spieltag: Unentschieden gegen Zwenkau +++

Was haben wir uns auf dieses Spiel gefreut und wir wurden nicht enttäuscht. Der VFB ließ den Mythos spielen, dessen letzter Pass meistens fehlte. Vorne zu wenig Bewegung im Spiel.. selten wurde es mal richtig gefährlich. Als Zwenkau eine Ecke klärte und Nicos Flanke im zweiten Versuch den Kopf von Basti fand, ging zum ersten Mal ein Raunen durch die Ränge des Charlottenhofs. Die Gäste setzten immer wieder Nadelstiche, doch unsere Defensive verteidigte hinten auf hohem Niveau. Ein Pass von Basti war es schließlich, den Frodo mitnahm und plötzlich die ganze Abwehr lahm legte. Sein Pass auf Coldi kam nicht an, weil M. Ziese seinen Fuß dazwischen hielt und den eigenen Schlussmann auf dem falschen Fuß erwischte. Links oben schlug es ein. 1:0 für die Dritte.

Nach der Pause drückte zunächst Zwenkau. Wir wechselten zur Pause schon hitzebedingt und brauchten zu lange um uns zu ordnen. D. Bischoff ließ die größte Chance im Spiel liegen. Frei vorm Tor überlupfte er #PG1 samt Kasten. Minute 65., Zwenkau kombiniert sich durch. Ein Pass in den Lauf wird von L. Franz per Direktabnahme ins lange Eck gefördert. Ausgleich. Jetzt wieder der Mythos am Drücker. Mit Astin, Stift und Katzenmekki holten wir alles auf den Platz was an Offensive möglich war und rüttelte ordentlich am Gehäuse der Zwenkauer. Bis in die Schlussminuten war es ein heißer Fight zweier Teams die den Sieg wollten. Freistoß Mekki, 89. MINUTE, Strohmer verlängert mit dem Fuß, Astin steht im 5er blank. 2:1!!! Die Jubel sofort erloschen, denn im direkten Gegenstoß stellt Coldi die Hüfte raus, Elfmeter! 2-2…

Das Spiel hatte an Dramatik alles geboten. Wir waren wenig enttäuscht, sondern auch erleichtert, als es vorbei war. Der Mythos und der VfB Zwenkau 02 trennten sich gerecht Unentschieden. Und wir waren uns einig, dass man so einen mannschaftlich geschlossenen Fight sehr lange bei uns nicht mehr gesehen hat. Jeder warf sich in die Bälle und hat für die Mannschaft gekämpft. Wenn wir das mitnehmen kommen noch große Spiele auf uns zu.

+++3. Spieltag: starke Dritte lässt Punkt(e) liegen +++

Bei MoGoNo verlor die Dritte vorletzten Sonntag denkbar knapp mit 1:2. Zu Beginn des Spiels drückten die Gastgeber. Die auf 6! Positionen veränderte Startelf unserer Jungs brauchte lange, damit das Puzzle greift. In den ersten 20 Minuten hämmerte Gohlis den Ball drei mal an das Gebälk. Die Dritte im Glück. Als man sich gerade vom Geräusch des Aluminiums erholte, brachte ausgerechnet ein Torwartfehler vom ansonsten so starken Patrick Fliege SG Motor Gohlis-Nord II in Führung. 5 Minuten später war es wieder T. Weber. Zunächst klärt die Dritte nicht konsequent, dann lassen fünf aus zweiter Reihe schießen. Nach der Trinkpause kamen Colditz und Wagner für Stephan und Veit. Und mit ihnen die Schwierigkeiten für die Hausherren.

Nach der Pause sah es zunächst nach einem offenen Schlagabtausch aus. Doch die Kondition von MoGoNo war um ein Vielfaches schlechter als die des Mythos. Die hoch stehende Abwehr verteidigte stark und für die Dritte war selten ein Durchkommen. Doch das stetige Anrennen wurde belohnt. Andreas spielt einen langen Ball über die Abwehr. In der Mitte gucken alle auf Azeddin, doch von hinten kommt Frodo angerannt. Der bedient in der Mitte den Marrokkaner. Anschluss!!! In der Schlussphase versuchten sich die Hausherren mit kontern Luft zu verschaffen, während der Mythos mit Herz und Leidenschaft drückte. Doch diesmal sollte es nicht reichen.

Mit einer starken kämpferischen Leistung verpasste die Dritte einen erneuten Punktgewinn. Die Art und Weise, wie diese Mannschaft sich gemeinsam zerreißt, macht Lust auf mehr.

Lindenauer Schiedsrichter in der Saison 2019-2020

Und wieder haben wir unser Schiedsrichter Soll erfüllt!

Für 8 Teams müssen wir je einen Schiedsrichter melden.

Gemeldet haben wir 10 Schiedsrichter, die alten Hasen wie Gniech, Heitzmann, Kraska, Luksch, Wadewitz, Werner, Schramm und die jungen Wilden wie Brinkschulte, Brackelmann, Schäfers. 

Schäfers, Brackelmann und Schramm am 18.08.2019 beim Achim Frenz Gedenkturnier der D – Junioren.

Nachbetrachtung Lindenauer Gedenkturniere vom 17./ 18.08.2019

Wie die letzten Jahre auch, führten wir wieder unsere Gedenkturniere für unsere verdienstvollen verstorbenen Sportfreunde durch,

F – Junioren, Winni Gräf ( Schiedsrichter, Trainer)

E – Junioren, Günter Vogel (Schiedsrichter, Staffelleiter)

D – Junioren, Achim Frenz (Trainer, Jugendleiter)

Bei schönem Fußballwetter trafen sich insgesamt 31 Mannschaften zu den 3 Turnieren. Ein kleines Rahmenprogramm, mit Hüpfburg, Glücksrad, Kuchenbasar sowie einem Stand der Sparkasse Lindenau/ Schleußig ließen keine Langeweile aufkommen.

Turniersieger:

F – Junioren: RB Leipzig

E – Junioren Goldrunde: RB Leipzig

E – Junioren Silberrunde: SG LVB

D – Junioren: FC Blau-Weiß

In jeder Altersklasse gab es eine Turnierauswahl, jeder Trainer konnte ein Kind aus seinem Team vorschlagen. Ein Dank geht an alle Helfer, wie Wettkampfleitung, Gastronomie, Schiedsrichter usw.





Turnierauswahl E – Junioren
Sieger Torwandschiessen der Sparkasse Lindenau/ Schleußig
Gemeinsames Foto Lindenauer Falken D 1 – D 3

Lindenauer E 4 startet mit einem Auswärtssieg in Paunsdorf !

Am heutigen Freitag spielte die Lindenauer E 4, Jahrgang 2010 beim SV Fortuna  2  JG 2009/ 10.

Leider fehlten zwei Spieler die zugesagt hatten, somit hatten wir bei diesen hohen Temperaturen nur einen Wechsler.

Die Lindenauer Löwen legten los wie die Feuerwehr, der Gegner kam kaum aus seiner Hälfte und so führten wir bis zur Pause verdient mit 5:0.

Kapitän Karl traf heute 7 x und sicherte den ungefährdeten 9:3 Sieg, Glückwunsch ans Team.

Lindenauer Löwen die E 4