Guter Start der Löwen beim Tresenwaldcup

DSC_1034Am vergangenen Samstag, 1. Februar 2014, traten die Lindenauer Löwen vertreten durch Kapitän Janne, Torwart Dominik, Chantal, Celina, Jonas R., Jonas P., Leon Mi., Arda und Johannes recht erfolgreich beim F-Turnier in Machern an. Aufgrund des um 30 Minuten vorgezogenen Turnierbeginns mussten die Lindenauer Löwen ohne Aufwärmung ins Turnier starten – und das gleich gegen die erfolgsverwöhnte Mannschaft von Lok Engelsdorf.

Doch statt des gewohnt wackligen Beginns zeigten die F-Junioren des SV Lindenau 1848 gleich Mut zum Angriffsfußball. In einer ausgeglichenen Partie schenkten sich beide Teams nichts. Die Lindenauer Abwehr stand gut, Jonas P. und Janne sorgten im Mittelfeld für Druck auf die Gegner und schließlich gelang Jonas P. ein sehr schöner Pass auf die freistehende Chantal, die genügend Zeit hatte, den Ball an dem einen Kopf größeren Torhüter der Engelsdorfer ins Netz zu schieben. Dieses 1:0 blieb bis zum Ende der 8 Minuten Spielzeit bestehen und war für alle Beteiligten ein wenig überraschend und für die Löwen daher umso erfreulicher.

Ins zweite Spiel gegen den SSV Stötteritz II gingen die Lindenauer leicht favorisiert. Und tatsächlich gingen die Löwen durch ein Tor von Jonas P. und ein kurioses Eigentor, das man zu gleichen Teilen auch Chantal und Jonas P. hätte zuschreiben können, 2:0 in Führung. Damit war der zweite Sieg im zweiten Spiel besiegelt. Nun fehlten nur noch 3 weitere Punkte, um in dieser fünfer-Gruppe Platz 2 und damit die Chance auf ein Spiel um einen der 3 begehrten Pokale zu sichern.

Doch der nächste Gegner war kein geringerer als der favorisierte SSV Markranstädt. Diese Truppe dominierte das Spiel gegen die Löwen dann auch deutlich und gewann verdient 4:0 gegen den SV Lindenau. Dabei war zu erkennen, dass die Löwen gegen eine reine F1 (noch) nicht mithalten können, was sich in den kommenden Monaten aber sicher ändern wird.

Auch der vierte und letzte Gruppengegner aus Thallwitz/Nischwitz war eine Nummer zu groß für die blau-weißen Lindenauer, sodass auch dieses Spiel 0:4 verloren ging. Dabei verletzten sich Jonas R. und Celina frühzeitig, konnten aber am Ende auch wieder lachen und über Platz 3 in dieser starken Gruppe zufrieden sein.

Das Platzierungs“Spiel“ wurde im 9-m-Schießen gegen Panitzsch-Borsdorf ausgetragen. Schützen für den SVL waren Janne, Arda und Jonas P. Leider war schon nach dem 5. Schuss entschieden, dass die Löwen am Ende Rang 6 von 11 belegten. Turniersieger wurden verdient die Kickers Markkleeberg, gefolgt vom SSV Markranstädt und Rotation Leipzig.

Vielen Dank für die Fotos an Chantals Mama!

B.M.