Aller Anfang ist schwer …

… besonders, wenn der 1. Liga-Gegner der Saison 1. FC Lokomotive Leipzig heißt.

Am vergangenen Dienstag reiste die von Marko und Christian gecoachten Jungs und Mädels nach Probstheida, um auf dem für die Lindenauer ungewohnt ebenem Rasen gegen junge, aber technisch hervorragend ausgebildete Gastgeber anzutreten. Diese behielten gegen Lindenauer, die sich, teils noch recht Fußball-unerfahren, erst noch finden müssen, von Anfang an die Oberhand. Dank guter Abwehrleistung und einem hervorragenden Joris im Lindenauer Tor gelangen der Loksche aber nur 6 Treffer – normalerweise erzielt die Truppe deutlich mehr.
Trotz dieser 6:0-Niederlage ging man also mit Selbstbewusstsein an den zweiten Spieltag.

Am Sonntag war dann die D2-Jugend des FC Blau-Weiß Leipzig auf dem Charlottenhof zu Gast. Leider hatte sich Joris verletzt, sodass Chantal ihn im Tor ersetzen musste. So fehlte es leider an Offensivkraft. Zwar konnte Nisar einen Treffer landen, von den anderen vorhandenen, teils 100%igen Chancen wurden aber keine genutzt. 1:6 stand es am Ende des Spiels. Dieses zeigte, das besonders bei den neuen SpielerInnen technisch, und bei allen taktisch noch deutlich Luft nach oben ist.

Fotos der D1 bei Lok Leipzig:

Sorry:
- Please recheck your ID(s).
- If you are showing a private album, check that the "Retrieve Photos From" option is set to "User's Private Album" and that the Authorization Key is correct.

Fotos der D1 gegen Blau-Weiß Leipzig:

Björn Mencfeld