3 Turniere an einem Tag für die Lindenauer Löwen

kurze Pause beim Turnier in PegauAm Sonntag, 9. Februar 2014, gab es gleich 3 Hallenturniere mit Löwenbeteiligung an einem Tag. Ebenso vielfältig fielen die Ergebnisse und Leistungen der Lindenauer F-Junioren aus.

Morgens traten Chantal, Jonas P., Arda, Jean-Luc, Jonas R. und Vincent beim Turnier der F1-Junioren in Zwenkau an. Leider haben die überwiegend aus 2006er-Spielern bestehenden Lindenauer Löwen in der Gruppenphase keine Chance gehabt und gegen alle Gegner verloren, erst im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 7 konnten die Lindenauer F-Junioren ihren ersten Turniersieg feiern.

Im Anschluss stieg das Turnier der F2-Junioren in Zwenkau – durch die Altersgleichheit unserer Spieler nun mit besseren Chancen für Jonas R., Callisto, Finn, Arda, Celina, Dominik, Johannes und Vincent. Die Löwen schafften es bis ins Halbfinale, unterlagen dort aber knapp und mussten sich am Ende mit dem undankbaren 4. Platz begnügen.

Schließlich traten noch Chantal, Jonas P., Felix, Emil, Marc, Ferdinand, Jason und Phillipp als Verstärkung vom SV West ’03 beim F-Junioren-Turnier in Pegau an. Nach eher chancenlosem Beginn mit drei Niederlagen konnten die Löwen im letzten Gruppenspiel ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger TuS Pegau 8 Minuten lang ein 0:0 halten, dann allerdings trafen die Gastgeber zum 1:0 Endstand. Im Platzierungsspiel konnten die Löwen dann ihren ersten Sieg durch ein Kopfballtor von Chantal und zwei stramme Schüsse von Jonas P. feiern. Dieses 3:1 gegen die Mädels aus Schmölln war ein verdienter Ausgang für die Lindenauer, die sich in Pegau von Spiel zu Spiel steigern konnten. In Pegau standen mit Jason, Ferdinand, Chantal und Felix gleich vier Spieler im Tor und konnten so wertvolle Erfahrung sammeln.

Besonders schön war an diesem Wochenende zu beobachten, dass sich besonders die „jungen“ Spieler des SVL von Turnier zu Turnier weiterentwickeln. Die Mühe, die die Kinder ins Training stecken, wird in der Rückrunde sicher Früchte zeigen und den Kindern viele freudige Ereignisse bescheren.

Vielen Dank für die Fotos aus Pegau an Felix‘ Mutti!