Löwen bleiben in der Brüderhalle torlos

DSC_1043

Am Sonntag, 3. März 2014 bestritten die F-Junioren ihr letztes Hallenturnier der Saison in der Brüderhalle beim VfK Blau-Weiß-Leipzig. Die Löwen durften gleich im Auftaktspiel gegen die erste Mannschaft des Gastgebers an, waren aber noch zu verschlafen, um die 0:2-Niederlage gegen den späteren Halbfinalisten abzuwenden.

Nach 50-minütiger Pause hieß der zweite Gegner ESV Delitzsch. Auch in diesem Spiel war das größte Manko der Lindenau-Blauen die Offensive, es gab praktisch keine zwingenden Torchancen. Diese erarbeiteten sich nur die Gegner und gewannen verdient mit 2:0 gegen die Löwen.

Im Spiel drei gegen den späteren Turnierdritten Eiche Wachau gab es dann endlich Chancen, die allerdings nicht verwertet werden konnten. Allerdings brachten auch die Wachauer in den 9 Minuten Spielzeit kein Tor zustande, sodass es den ersten Lindenauer Punkt durch dieses 0:0 gab.

Auch dem letzten Gruppengegner, der SG Taucha 99, begegneten die F-Junioren des SVL auf Augenhöhe. Doch auch hier sollte den Lindenauern trotz 7-Meter-Situation kein Tor gelingen, stattdessen behütete Chantal, die nach 3 Spielen Dominik im Tor ablöste, bei einem Konter die Torwart-Ecke nicht und es kam zum 0:1-Endstand und damit dem letzten Gruppenplatz für die Löwen.

Rang 9 wurde dann im 7-Meter-Schießen gegen Blau-Weiß Leipzig II ausgetragen. Chantal konnte zweimal halten, Arda und Jonas P. souverän zum 2:0-Erfolg verwandeln.

Turniersieger wurde verdient die U8 von RB Leipzig vor Lok Leipzig und Eiche Wachau.

Vielen Dank an Chantals Mama und Jannes Papa für die Fotos!