1.Herren: 5:2-Testspielsieg gegen Stadtklasse-Spitzenreiter LSC

Unter widrigen äußeren Bedingungen absolvierten die Lindenauer ihr erstes Testspiel im Jahr 2019. Zu Gast auf dem Charlottenhof war der souveräne Spitzenreiter der Stadtklasse Leipziger SC. Die Gäste begannen forsch und gingen durch einen Handelfmeter in Führung. Im Tor der Lindenauer stand mit seinen 35 Jahren erstmals Maik Binner, der sonst im Mittelfeld agiert. Vorweg: er machte seine Sache ausgezeichnet. Nach einem Eckball glich Lindenau durch Abwehrchef Christian Bellstedt aus. Die Gäste gingen aber erneut und keineswegs unverdient in Führung – 1:2 zur Pause.

Die Lindenauer kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Dies galt auch für das noch im 1.Durchgang äußerst mangelhafte Schuhwerk von Maekawa, der nun endlich aufdrehen konnte. Die Gäste offenbarten nun erhebliche Defizite in ihrer Defensive. War das Eigentor zum 2:2 noch als unglücklich zu erklären, so war der Ballverslust vom LSC-Schlussmann gegen Johannes Gerber vor dem 3:2 schon äußerst leichtfertig. Lindenau hatte nun alles im Griff und erhöhte letztlich mit sehenswerten und gut herausgespielten Toren durch Neuzugang Paul Knapp und Ken Schreiber am Ende auf 5:2.

Fazit: Startschwierigkeiten im ersten Freilufttest des Jahres folgte eine gute Umsetzung der taktischen Vorgabe und eine enorme Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit. Nun heißt es weiter Vollgas zu geben und die verbleibende Vorbereitungszeit intensiv zu nutzen.