1:Herren: 4:0-Sieg im letzten Test gegen Markranstädt II

Mit gerade einmal 11 Spielern mussten die Lindenauer die „Reise“ nach Markranstädt antreten und Gerber war zudem angeschlagen. Der Kunstrasen-Platz hinter dem Stadion am Bad bot beste Bedingungen zu dieser Jahreszeit und es entwickelte sich ein munteres und ansehnliches Spiel.

Die Lindenauer wirkten technisch stärker als der Stadtklassist, der trotzdem versuchte fußballerisch dagegenzuhalten. Das 0:1 fiel aber bereits in der 1.Minute als Peter Pöschel eine Flanke nach tollem Angriff volley ins Dreiangel nagelte. Kevin Beth im Tor der Lindenauer konnte sich dann auf der Gegenseite auszeichnen und vereitelte den Ausgleich. Nach tollem Konter über links vollendete Marko Delic mit schönem Rechtsschuss ins lange Eck zum 0:2.

im zweiten Durchgang schwanden die Kräfte der Hausherren und die Lindenauer hatten nun zahlreiche Möglichkeiten das Ergebnis hochzuschrauben. Das 0:3 erzielte Peter Pöschel nachdem die Markranstädter Abseitsfalle völlig versagt hatte. Der Treffer zum 0:4-Endstand war Johannes Gerber nach überlegtem Querpass von Peter Pöschel vorbehalten.

Fazit: Die Lindenauer agierten spielfreudig und erzielten sehenswerte Treffer. In der 2.Halbzeit ließ man allerdings zuviel liegen. Ein guter letzter Test, auch wenn am kommenden Wochenende gegen Chemie II die Trauben wesentlich höher hängen werden…