1.Herren – 0:3-Testspielniederlage bei Fortuna

Im letzten Test vor dem Punktspielstart haben sich die Lindenauer eine glatte 0:3-Niederlage eingehandelt. Erneut war die Personalsituation äußerst angespannt. Durch Urlaub und Verletzung fehlte einfach gesagt eine komplette Mannschaft. Zu allem Überfluss musste Kampka nach der Erwärmung abbrechen, weil der Oberschenkel erneut zu machte.

So hatte man zum Spielbeginn also 12 Spieler am Start, von denen Kapitän Peter Pöschel angeschlagen mit Fersenverletzung in die Partie ging. Diese war dann auch nicht besonders hochklassig. Lindenau mit mehr Ballbesitz und feldüberlegen, aber ohne jegliche Durchschlagskraft im letzten Drittel und immer wieder zwischendrin mit Ballverlusten, die die Fortunen versuchten mit schnellen Kontern zu nutzen. Durch solch einen fiel auch das 1:0 für die Hausherren, die aufgrund von diversen Neuzugängen in diesem Jahr einen starken Kader haben und mit voll besetzter Bank antraten. Zur Pause stand es 1:0 und dies nicht unverdient.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie vollends. Ein Fehlpassfestival sonders gleichen entwickelte sich und das Spiel, welches schon im ersten Abschnitt wahrlich kein Augenschmaus war, verlangte den Zuschauern nun einiges an Durchhaltevermögen ab. Lindenau weiter mit erschreckender Fehlerquote und nach vorn immer noch so bissig wie ein altersschwacher Tiger, dem der letzte Zahn bereits gezogen wurde. Torchancen gab es wirklich nicht zu verzeichnen. Auf der Gegenseite traf Fortuna noch zweimal und sorgte für ein klares 3:0 gegen äußerst schwache Lindenauer, die an diesem Tag jeglichen Nachweis der Spielklasse schuldig blieben.

Fazit: Kaum eine Mannschaft kann so viele Ausfälle problemlos wegstecken. Wenn dann noch die anwesenden Spieler weit unter Normalform bleiben, kommt schonmal so etwas heraus. Eine Testspielklatsche ist sicher kein Weltuntergang, sollte aber dennoch die Alarmglocken schrillen lassen und dafür sorgen, dass in den kommenden Trainingseinheiten eine Schippe draufgelegt wird und man konzentriert auf den Saisonstart hinarbeitet. Bleibt zu hoffen, dass sich dann die Personalsituation entspannt hat und das Trainerteam auch am Spieltag auf den starken Kader zurückgreifen kann und dieser nicht nur auf dem Papier existiert…