Vom Siegen und Leiden

10733982_796869037042940_8178626962931192894_nWas für ein Sonntag für unsere Herrenmannschaften: 7 Punkte aus 3 Spielen gab es schon lange nicht mehr!

Den Anfang machte unsere Dritte mit dem ersten Dreier der Saison. Daheim ging es gegen den LFC 07 II – 4:1 stand es am Ende für Mario Beutners Team. Natürlich war die Stimmung bei den Jungs anschließend riesig, haben sie in den letzten Wochen schon das Feiern geübt 😉

Eine Stunde später ging unsere Zwote beim TSV 1886 Markkleeberg als Sieger vom Platz. Beide Tore dieses 1:2 – Erfolges erzielte Manu Enskat und schoss Rogérs Truppe damit auf einen Nichtabstiegsplatz.

Im Finale dieses Lindenauer Erfolgs-Wochenendes erarbeitete sich die Erste ein 1:1 gegen MoGoNo. In dem vom Leutzscher Fanradio gefilmten und demnächst bei Sport 8 ausgestrahltem Spiel fehlten den Jungs von Ronny Ludwig verletzungs- und krankheitsbedingt wichtige Spieler, dennoch konnte Ken Schreiber nach 16 Minuten sehr sehenswert zum 1:0 einnetzen. Nach 2 Minuten gab’s leider schon den Ausgleich, das Team kann das Ergebnis letztlich aber als Erfolg werten!

Bereits am Samstag begann unser Nachwuchs. Die F1 erkämpfte sich in Unterzahl eine 0:2-Niederlage gegen Lindenthal, bewies dabei wahnsinnig viel Moral und Einsatzbereitschaft! Für die überwiegend 2005er unserer E1 war der 2004er Jahrgang von Bienitz noch zu stark, E2 und C gewannen dagegen fast schon erwartungsgemäß deutlich.

Auch für die D war Lindenthal zu stark, 5:0 gewann der TSV. Unsere A-Junioren verloren am Sonntag Morgen ihr Heimspiel gegen Großpösna 0:3, zeigten sich aber mit deutlich gesteigerter Einsatzbereitschaft. Auch Eure ersten Punkte werden kommen, Jungs!

Die Altherren blieben an diesem Wochenende als einziges Herrenteam punktlos, mussten sich beim BSV Schönau trotz Toren von Mario Tews und Thomas Hahn 2:4 geschlagen geben – gegen den Tabellenführer aber sicher keine Schande!

Genauere Spielberichte folgen in den nächsten Stunden und Tagen.

Björn Mencfeld
Pressewart SV Lindenau 1848 e.V.