Der Vereinsdialog beim SV Lindenau 1848

DSC_0235Hoher Besuch im Vereinsheim des SV Lindenau 1848: am 5. Februar 2015 waren im Rahmen des "Vereinsdialogs" ranghohe Vertreter der Fußballverbände zu Gast auf dem Charlottenhof.
Der sächsische Fußballverband (SFV) war durch seinen Präsidenten Klaus Reichenbach, Geschäftsführer Frank Pohl und den Koordinator Fußballentwicklung Sebastian Wolski vertreten. Seitens des Fußballverbandes der Stadt Leipzig (FVSL) waren Vizepräsidentin Claudia Reich sowie Vereinsberater Thomas Schleif anwesend.
Unser Verein wurde durch seinen 1. Vorsitzenden Steffen Thiel, Abteilungsleiter Fußball Ralf Wittke, Schatzmeister der Abteilung Fußball Ronny Ludwig, Jugendleiter Fußball Harry Schramm, sowie die beiden Nachwuchstrainer Martin Hammel und Björn Mencfeld vertreten.

In nahezu zwei Stunden haben sich die Teilnehmer über verschiedenste Themenbereiche ausgetauscht. Zunächst gaben die Vereinsvertreter Einblicke in die fußballerische und außersportliche Entwicklung der letzten Monate und Jahre. Das Engagement der '48er in den Bereichen Trainerqualifikation, altersgerechter Nachwuchsarbeit und Vereinsentwicklung wurden von SFV und FVSL sehr positiv aufgenommen. Abteilungsleiter Ralf Wittke hat die gute sportliche und die positive Mitgliederentwicklung dargestellt sowie das aus dem Willen zur qualitativen Absicherung des Trainings resultierende Vorhaben, einen Kunstrasenplatz zu errichten. Sowohl der Sächsische als auch der Leipziger Fußballverband haben dabei bekundet, ein Projekt "Kunstrasen" auf dem Charlottenhof wohlwollend und aktiv zu unterstützen.

Ebenso haben die Lindenauer ihren Wunsch nach einer konsequenten Ausrichtung der kinderfußballerischen Wettkämpfe nach modernen, kindgerechten Methoden bekundet. Stichworte in diesem Bereich waren die Fair-Play-Liga, das 5:1-System bei F- und E- Junioren sowie kindgerechte Turnierformen.

Weiterhin gaben die Vertreter der Verbände Einblicke in ihre Arbeitsabläufe und Zuständigkeiten und stellten mögliche künftige Entwicklungen im Bereich Qualifikation und Erweiterung der jetzt schon zahlreich vorhandenen online-Bildungsmöglichkeiten dar. Insgesamt fühlten sich die Vereinsvertreter sehr ernst genommen und nun auch noch ein Stück näher an ihren Verbänden.

Abgerundet wurde der Abend durch die Übergabe von acht Trainingsbällen sowie einem original "Brazuca" an den Verein – vielen Dank für diese Geschenke!

Die Vertreter des SV Lindenau 1848 waren sehr angetan von der angenehmen Atmosphäre und den offenen Ohren der Verbände für die Nöte, Vorhaben und Ideen an der Basis. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmenden und können nach diesem positiven Abend anderen Vereinen nur nahelegen, den Kontakt zu SFV und FVSL nicht zu scheuen!

Björn Mencfeld
Pressewart des SV Lindenau 1848 e.V.

DSC_0235 DSC_0231 DSC_0228 DSC_0223 DSC_0221 DSC_0220