Damen gegen Wacker chancenlos

dsc_7689-kopieAm Tag des Stadtderbys der Loksche bei Chemie empfingen unsere Damen die favorisierte Kleinfeld-Truppe des 1. FFC Wacker Leipzig auf dem Charlottenhof.

Die in rosa auflaufenden Gäste waren gewohnt ballsicher und kombinationsstark, drängten unsere Sieben von Beginn an in den eigenen Strafraum und gingen schon nach wenigen Minuten in Führung. Die Lindenauerinnen gaben alles, doch der spielerische Rückstand zu den Ex-Stadtmeisterinnen war einfach (noch) zu groß. Zwar gelangen einige wenige Gegenstöße, von denen Sandra den gefährlichsten hatte und nur von der Torhüterin gestoppt werden konnte, doch auch heute sollte es keine Torpremiere geben.

Der Blick in die Zukunft lässt allerdings etwas Optimismus zu: die gute Trainingsbeteiligung wird sich sicher auch bald in einer bessere Spieltbeteiligung niederschlagen. Zudem sind die Spielerinnen nach wie vor hochmotiviert, hängen sich ins Training richtig rein. Diese zweifellos harte Phase wird also ebenfalls zweifellos irgendwann enden!
[alpine-phototile-for-picasa-and-google-plus src=“user_album“ uid=“100634409818085472340″ ualb=“6352462033441972625″ imgl=“fancybox“ style=“gallery“ row=“4″ grwidth=“800″ grheight=“600″ size=“110″ num=“50″ shadow=“1″ highlight=“1″ curve=“1″ align=“center“ max=“100″] Björn Mencfeld