1. Spielbericht der F 2 vom 16.09.2012

16.9.2012 SSV Markranstädt II – SV Lindenau 1848 II/ 1:2 / 2. Kreisklasse

Erster Ligasieg der „Lindenauer Löwen“

Der erste Spieltag der FII-Junioren des SV Lindenau in Staffel 1 der 2. Kreisklasse wurde nach den beiden Siegen im Stadtpokal von Spielern, Fans und Trainerstab mit Spannung erwartet. Unsere Mannschaft war zu Gast bei der FII des SSV Markranstädt, gespielt wurde im Stadion am Bad auf Kunstrasen. Die Lindenauer ließen sich vom ungewohnten Untergrund aber nicht irritieren und zeigten wieder von Anfang an Kampfgeist. Der war auch nötig, denn die Markranstädter bauten in der Anfangsphase viel Druck auf und berannten unsere Hintermannschaft, die heute erstmalig von Denise zusammengehalten worden ist und durch die konzentriert spielenden Nick und Vincent ergänzt wurde. Etwas überraschend fiel nach einem Konter das 1:0 für die Löwendurch Nico zur zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz verdienten Führung für den SV Lindenau. Diese hielt dann auch nicht lange, denn wenige Minuten später durchbrach ein Markranstädter unsere Abwehr und glich zum 1:1 aus. In der Folge ließen unsere Jungs und Mädels jedoch nicht den Kopf hängen, sondern rannten jedem Ball nach und machten den Gegnern die Wege schwer. Es war nicht verwunderlich, dass es dabei auch kleine Blessuren gab. Das kam Neuzugang Max zugute, der nach einem Foul an Robby wieder Einsatzminuten sammeln konnte.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gesellte sich zum Kampfgeist auch das verdiente Quäntchen Glück: ein Markranstädter Angreifer tänzelte kunstvoll die Lindenauer Hintermannschaft aus, umspielte gekonnt unsere Torhüterin Chantal, scheiterte dann aber aus einem Meter Entfernung am leer stehenden Tor.

Nach dem Wiederanpfiff nahm der SVLi. mehr und mehr das Heft in die Hand. Die spielstarken Pascal, Robin, Robby und Nico sorgten nun zunehmend für Druck nach vorn, der durch ein wunderschön herausgespieltes Tor zum 2:1 belohnt wurde. Der selbstbewusste Jubel von Torschütze Pascal ließ keinen Zweifel aufkommen, dass die Mannschaft jetzt nichts mehr anbrennen lassen wollte.  Im weiteren Spielverlauf gab es nun Chancen auf beiden Seiten, die zwingerenden jedoch durch die Lindenauer Löwen. Dennoch blieb es am Ende beim letztlich verdienten 2:1  und damit dritten Pflichtspielsieg in Folge für den SV Lindenau 1848 F 2.

Im anschließenden freundschaftlichen Neunmeterschießen zeigten die Markranstädter Jungen, wie schussgewaltig sie sind. Das untermalte noch einmal, wie wichtig der unnachgiebige Einsatz der Lindenauer Abwehr und deren Unterstützung durch die Offensivspieler für den Erfolg in diesem Spiel gewesen ist. Ebenso bedeutsam war natürlich die gute Betreuung durch Trainer Harry Schramm, seinen Co-Trainer Robert Pöschel und die bekannt lautstarke Anfeuerung durch die mitgereisten Fans.

B.M.

Für die Löwen spielten: Chantal, Vincent, Nick, Denise, Robby, Robin, Nico, Pascal, Max