Dritte findet in die Spur

Die letzten Wochen bei der Dritten waren sehr emotional und rückten den guten Saisonstart trotz weniger Erfolgserlebnisse in die richtige Spur.

Bei der TSG Großlehna erkämpfte man sich personell eng aufgestellt ein 2:1 Auswärtssieg und den ersten Sieg der neuen Saison.

Philipp Glomb hielt den 3er fest in einer packenden Schlussphase

Gegen Miltitz stand man einem Gegner mit abenteuerlichen Ergebnissen gegenüber. (12:3, 16:0, 2:10) Der Strohmer forderte ein selbstbewusstes Auftreten und machte eine 3 Punkte – Ansage vor dem Spiel. Die Mannschaft folgte ihm und machte eines der besten Spiele der vergangenen Jahre.

5:3 gegen den Zweiten
Jaumann, Taoufyq, Böhm und Colditz bringen den Mythos auf die Siegerstraße

Spiel des Herzens gegen Bienitz für unser Bruderpaar. Dominik und Lukas trainieren seid einem Jahr bei der SG Bienitz eine Nachwuchsmannschaft. Da ist das Spiel in Burghausen immer was besonderes. Wenn es dann noch so endet wie letztes Wochenende, umso schöner.

Die Dritte überzeugte in ganzer Linie und konnte als Mannschaft geschlossen ein extrem starkes Bild abliefern. Wenn die Hausherren stärker wurden machte die Dritte die Tore. 2:0 zur Pause nach Toren von Azeddin und Max. Im zweiten Durchgang reichte es für Bienitz hinten und vorne nicht. Machte man vorne zu viel Druck, war die Konzentration hinten zu löchrig. So doppelpackte uns Coldi, köpfte uns Basti und zauberte uns Azeddin auf einen 6:0 Auswärtssieg.

3. Sieg in Folge – Der Mythos triumphiert am Fuße des Bienitz

1.Herren: 12:0-Kantersieg gegen Germania Mittweida II

Wenn 2 Teams aufeinandertreffen, die bei Saisonabbruch jeweils Spitzenreiter in der Kreisoberliga waren, erwartet man eigentlich ein ausgeglichenes Spiel. Leider war dies im Duell des Leipziger Stadtligisten gegen die Mittweidaer Reserve aus der Mittelsachsen nicht der Fall.

Aufgrund der Einseitigkeit der Partie verzichtet der Autor an dieser Stelle auf einen detailierten Spielbericht. Obwohl noch einige Chancen ausgelassen wurden, erzielten die Lindenauer pro Halbzeit 6 Tore. Für die 1848er trafen: Mohamed Rahali (4), Nico Oehlmann (3), Johannes Gerber (2) und Robert Pöschel, Peter Pöschel und Marvin Stämpfli je einmal.

Fazit: Der erhoffte Test auf Augenhöhe wurde es leider nicht. 12 Tore müssen am Ende aber auch erstmal geschossen werden. Nächstes Wochenende sollte es zum Landesklassisten Radefeld gehen. Durch Urlaub und Verletzungen muss das Spiel leider wegen Personalmangel abgesagt werden.

1.Herren: 1:1 im Testspiel gegen Landesklassist LVB

Am Mittwoch-Abend ging es zum Testen an die „Neue Linie“ zu Landesklassist SG LVB. Wie bei Wochenspielen üblich, mussten dabei einige Spieler ersetzt werden, unter anderem Abwehrchef Robert Pöschel (Impfung), Gano (Berufsschule), Bretschneider (Arbeit), Gerber (Urlaub), so wie die Verletzten Oehlmann, Ungureanu, Müller-Schumann (Uni) und weitere. Eine Chance für andere Spieler sich zu zeigen. So war Wilhelm beispielsweise erstmals spielberechtigt.

„1.Herren: 1:1 im Testspiel gegen Landesklassist LVB“ weiterlesen

1.Herren: 3:1-Sieg im ersten Vorbereitungsspiel gegen Landesligist FC Blau-Weiß Leipzig

Am Donnerstag startete man die erste Trainingseinheit der Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Einige Abgänge waren da nicht mehr dabei, dafür aber auch einige Neuzugänge neu im Boot. Am Samstag standen davon mit Torwart Mario Kasel (1.FC Lokomotive Leipzig), Malte Winderlich (VfB Zwenkau) und Christian Ungureanu (A-Jgd./BSV Schönau) immerhin 3 im ersten Testspiel im Kader. Mit Blau-Weiß Leipzig (Sachsenliga) hatte man gleich ein echtes Schwergewicht vor der Brust.

„1.Herren: 3:1-Sieg im ersten Vorbereitungsspiel gegen Landesligist FC Blau-Weiß Leipzig“ weiterlesen

1.Herren: 2-4-Pokalniederlage gegen PaBo – Lindenau scheidet verdient aus

In K.O.-Spielen muss am Ende alles passen, wenn man erfolgreich sein will. Erst recht, wenn diese quasi im Turniermodus gespielt werden, wie aktuell nach dem Corona-Restart. Letztlich standen die Vorzeichen für die Lindenauer, vor allem personell (mal wieder) nicht besonders günstig. Schlatt hatte die Corona-Impfung über Nacht aus der Bahn geworfen, Klemm fehlte mit Verletzung aus dem Lok-Spiel und einige weitere Spieler (u.a. Müller-Schumann, Ogutu Siaya) fehlten in dieser Achtelfinalpartie. So rückte der nach vielen Jahren scheidende Ken Schreiber nochmal in den Kader, obwohl er im Jahr 2021 quasi nicht trainiert hatte. Bei der Erwärmung verletzte sich auch noch Bretschneider, so dass dem Trainerteam die Sorgenfalten deutlich anzusehen waren.

„1.Herren: 2-4-Pokalniederlage gegen PaBo – Lindenau scheidet verdient aus“ weiterlesen

MEDIENINFORMATION

Leipzig, 10. Juni 2021

Kickende Kids aufgepasst: Vier Fußballcamps in den Sommerferien

Spaß beim Kicken in den Sommerferien: Wer im Juli oder im August ein paar Extraeinheiten am Ball absolvieren möchte, sollte sich die dreitägigen Fußballcamps „Sportstadt Leipzig kickt“ notieren. Egal, ob Junge oder Mädchen, „Profi“ oder Anfänger – bei „Sportstadt Leipzig kickt“ trainieren alle zwischen fünf und 15 Jahren in alters- und leistungsgerechten Gruppen mit maximal zwölf Kindern. Insgesamt vier Fußballcamps werden durch lizensierte und speziell im Umgang mit Kindern und Jugendlichen geschulten Trainern von Capelli Sport geleitet.

Neben dem klassischen Fußballtraining bereiten die Coaches spannende Wettbewerbe wie Elfmeterkönig, Dribbelstar und Mini-WM vor. Die jungen Torhüter kommen bei einem speziellen Torwarttraining auf ihre Kosten. Im Preis (ab 129,95 Euro) enthalten sind u. a. das Mittagessen und Getränke sowie Trikot, Hose, Stutzen, Fußball, Trinkflasche, Medaille und vieles mehr vom Ausrüster Capelli. Die Camps finden auf den Plätzen des SV Lindenau bzw. beim LSV Südwest statt. Eine Anmeldung ist ab sofort auf www.sportstadt-leipzig.de möglich.

Termine:

29.–31. Juli beim LSV Südwest: Windorfer Straße 63, 04229 Leipzig

9.–11. August beim SV Lindenau: Erich-Köhn-Straße 24, 04177 Leipzig

24.–26. August beim SV Lindenau: Erich-Köhn-Straße 24, 04177 Leipzig

27.–29. August beim SV Lindenau: Erich-Köhn-Straße 24, 04177 Leipzig

Das ist inbegriffen:

  • 3 Tage Fußballtraining
  • komplette Ausstattung von Capelli Sport, inklusive Trikot (individualisierter Aufdruck möglich), Hose, Stutzen, eigener Ball, Trinkflasche
  • weitere Goodies wie ein tolles Fußballbuch und eine Erinnerungs-Medaille
  • Wettkämpfe: Elfmeterkönig, Dribbelstar, Mini-WM
  • Mittagessen an den Camptagen und Getränkeflatrate während des Trainings
  • Ein Jahr lang 20% bei jedem Einkauf auf capellisport.eu

Infos, Termine, Anmeldung: www.sportstadt-leipzig.de, info@osl-leipzig.de, Telefon: 0341 355 90 184

Fotoquelle: Cedar Stars Academy/Capelli Europe GmbH

Medienkontakt:

Olympiasport Leipzig GmbH

Presse – Katja Junghans

Am Sportforum 10

04105 Leipzig

Telefon: 0341 35590184

Mobil: 0162 4388869

Mail: presse@osl-leipzig.de

Web: www.sportstadt-leipzig.de