1.Herren: Souveräner 4:1-Heimsieg gegen MoGoNo zum Jahresauftakt

Unsere 1.Mannschaft ist erfolgreich ins Jahr 2018 gestartet. Die Gäste von der SG Motor Gohlis-Nord waren am Ende mit dem 4:1 auf dem Charlottenhof mehr als gut bedient.

Die Hausherren dominierten von Beginn an das Geschehen und die Gäste hatten dem gefürchteten Umschaltspiel der Lindenauer nichts entgegenzusetzen, so dass es Chancen im Minutentakt gab. Die Führung für den SVL entsprang aber einer Standardsituation, als Nico Oehlmann einen Freistoß mit Übersicht um die schlecht postierte Gohliser Mauer schlenzte. Die Lindenauer besaßen zahlreiche Möglichkeiten, ließen bis zur Pause aber lediglich zwei weitere Treffer folgen. Zunächst bediente Robert Pöschel mit langem Ball Ken Schreiber, welcher auf 2:0 erhöhte und wenig später war es der Ex-Gohliser Elly Ogutu Siaya, der nach Vorarbeit von Blaas zum 3:0 einschob. Die Gohliser besaßen vor dem Halbzeitpfiff ihrerseits zwei gute Möglichken, bei denen einmal das Aluminium rettete.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Gohlis nochmal zurückzukommen, aber die Hausherren waren an diesem Tag einfach eine Klasse besser. Erneut war es Elly Ogutu Siaya, der gedankenschnell nachsetzte und nach Foul an Peter Pöschel den Ball kurzerhand im Tor unterbrachte – 4:0. Lindenau hatte durch Peter Pöschel, Ken Schreiber, Hannes Blaas und Erik Morgenstern noch etliche gute Möglichkeiten, erzielte aber kein weiteres Tor. Zudem klärte gegen Delic ein Verteidiger noch für seinen bereits geschlagenen Schlussmann sensationell per Kopf und verhinderte so ein mögliches Debakel. So kam Gohlis per schmeichelhaftem Foulelfmeter noch zum 1:4-Anschlusstreffer, den man den fairen Gästen zumindest als neutraler Zuschauer aber auch irgendwie gönnte.

Fazit: Lindenau startet mit furioser Leistung ins neue Jahr und muss diesen Schwung nun in die nächsten Spiele mitnehmen, aber effektiver werden. MoGoNo hingegen wird in dieser Verfassung den Kontakt zur Spitzengruppe sehr wahrscheinlich verlieren.