1.Herren: 1:7-Klatsche im Test gegen Markranstädt

Trotz einiger Ausfälle begannen die Lindenauer konzentriert und ließen in den ersten 20 Minuten wenig für das Landesklasse-Spitzenteam zu. Ab Mitte der 1.Halbzeit ließ die Konzentration aber bei den 1848ern spürbar nach und es wurde immer nachlässiger verteidigt. Vor allem Patrick Scheithauer bekam die Lindenauer Defensivabteilung überhaupt nicht in den Griff, der den gebotenen Freiraum mit 2 sehenswerten Kopfballtoren nutzte. Zur Pause lagen die Hausherren bereits mit 0:4 zurück.

Copyright: SSV Markranstädt

Auch im 2.Abschnitt sah das zentrale Mittelfeld im Rückwärtsgang nicht besonders gut aus und stand oft zu weit weg vom Gegner. Zudem ließ man über die Außenbahnen zu viele Flankenläufe zu. Ken Schreiber verkürzte zwar mit sehenswertem Flachschuss auf 1:4, aber am Ende schraubte der SSV das Ergebnis auf 1:7 hoch und ließ dabei noch einiges liegen.

Fazit: Die Lindenauer Defensivarbeit fand nur in den ersten 20 Minuten statt. Danach präsentierte man sich mit schwachem Zweikampfverhalten und in Geberlaune. Es gibt noch viel zu tun bis zum Rückrundenstart, aber noch sind ja auch 2 Wochen Zeit um die bisher gute Vorbereitung abzurunden…