1.Herren: 1:1 in Stötteritz nach 0:1-Pausenrückstand

Im zweiten Saisonspiel mussten die Lindenauer nach Stötteritz ins Südost-Stadion. Der Platz des Aufsteigers befand sich in einem schlimmen Zustand und ließ schon erahnen, dass Fußballspielen nicht ganz einfach werden würde…

Die Gäste aus Lindenau begannen kontrolliert und hatten die Partie zunächst im Griff. Allerdings fehlte vorm Tor die Durchschlagskraft. Der SSV versuchte über schnelle Konter und viele lange Bälle die Lindenauer zu überrumpeln. Aus so einem langen Ball entstand dann auch das 1:0, als Abwehrchef Pöschel etwas zu zögerlich agierte und der Ball diagonal durch die Abwehrkette gesteckt werden konnte. Mit der Führung im Rücken blieben die Stötteritzer gefährlich und lauerten weiter auf Lindenauer Fehler. Die mühten sich, agierten aber zu hektisch und überhastet. Ein sehenswerter Distanzschuss von Peter Pöschel war noch die beste Ausgleichsmöglichkeit vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst holprig weiter. Erst als die Stötteritzer zusehenst konditionelle Probleme bekamen, wurden die Gäste aus Lindenau stärker. Nach einer guten Ecke von Peter Pöschel köpfte Erik Morgenstern zunächst ans Aluminium und versenkte den Abpraller im Nachschuss. Danach versuchte Lindenau auf den Sieg zu drängen, musste aber bei Kontern weiter aufpassen. Siaya und Peter Pöschel hatten noch zwei sehenswerte Möglichkeiten zum Siegtreffer, auf der Gegenseite verhinderte Klemm mit starkem Tackling aber auch schlimmeres. So blieb es beim 1:1.

Fazit: Am Ende können die Lindenauer gut mit dem Punkt leben. Erneut kam man auswärts nach einem Rückstand zurück und zeigte Moral. Nun kommt PaBo auf den Charlottenhof. Die Lindenauer werden sich in der Woche wieder gut vorbereiten und freuen sich am Sonntag auf das erste Heimspiel der Saison.