1.Herren: 1.Kreisklasse Staffel 1, 22.Spieltag:

 

6:0-Sieg – Lindenauer sichern sich den Aufstieg!

 

 

Am Sonntag war wieder mal Derbyzeit auf dem Charlottenhof. Nachbar West 03 war zu Gast beim Spitzenreiter.

Die Hausherren dominierten das Spiel von Beginn an und drückten West tief in die eigene Hälfte.

Nach schönem Schlenzer von Hering ans Lattenkreuz staubte Kapitän Kevin Schreiber zum frühen 1:0 ab. Die Hausherren wirkten hungrig und so stand es binnen 3 Minuten 3:0!

Ein toller Schuss von Ken Schreiber landete noch leicht abgefälscht im kurzen oberen Eck und nach toller Flanke von Anderssohn erhöhte erneut Ken Schreiber nach sauberer Ballannahme per Flachschuss auf 3:0. Es waren gerademal gut 8 Minuten gespielt und die Messen waren bereits gesungen – unglaublich!

Lindenau dominierte weiter und mit seinem dritten Treffer in der 32. Spielminute erzielte Ken Schreiber mit einem lupenreinen Hattrick das 4:0.

Vor der Pause trafen dann die Gäste – allerdings auf der falschen Seite, nämlich per Eigentor zum 5:0.

Peter Pöschel scheiterte dann unglücklich aus guter Position, ehe Kevin Schreiber mit schönem Schuss nur die Lattenunterkante traf. Zurecht ließ der gute Schiedsrichter Uwe Berndt weiterspielen, da der Ball nicht hinter der Linie war.

Nach der Pause hatten die Gäste alles auf Schadensbegrenzung umgestellt. Mit Mann und Maus stand man im und am eigenen Sechzehner um schlimmeres zu verhindern. Die Lindenauer spielten weiter ansehnlich nach vorn, ließen aber nun gute Möglichkeiten ungenutzt.

Ken Schreiber erhöhte dann nach Foulspiel vom Elfmeterpunkt sicher auf 6:0.

Gästekeeper Leupold zeichnete sich nun mehrfach aus, während sein Gegenüber Fuchs praktisch beschäftigungslos blieb. Schreiner scheiterte mit gutem Freistoß am Keeper und der diesmal in der Innenverteidigung aufgebotene Schröder tauchte mehrfach gefährlich im gegnerischen Sechzehner auf, allerdings ohne Fortune. Auch Bekh verzog per Direktabnahme knapp, so dass es letztlich beim mehr als verdienten 6:0 blieb.

Fazit: Lindenau präsentierte sich erneut spielfreudig und sehr konzentriert gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte. Am Ende sicherte der Sieg den Aufstieg in die Stadtklasse, da man nun in jedem Falle der bessere Zweite beider Staffeln ist. Der Staffelsieg ist den Lindenauern wohl nun auch nur noch rechnerisch zu nehmen.

Am Mittwoch empfängt man im Achtelfinale des Stadtpokals Stadtklassist Blau-Gelb Kitzen. Und Lindenau scheint derzeit heiß auf mehr zu sein…

SV Lindenau: Fuchs  – Kleuver, Schröder, Bekh, Wittke – Anderssohn (83. Lüdke) , Hammel (57. Hoffmann), Hering, Schreiber (c) – P.Pöschel (57. Schreiner), Ken Schreiber

 

 Tore:

1:0   6. Kevin Schreiber

2:0   8. Ken Schreiber

3:0   9. Ken Schreiber

4:0 32. Ken Schreiber

5:0 43. Eigentor

6:0 60. Ken Schreiber (Foulelfmeter)

 

Gelbe Karten:

keine