1. Herren: 4:1 in Burghausen – der blanke Wahnsinn…

1.Kreisklasse Staffel 1, 14. Spieltag


Die erste Mannschaft hat Ronny Ludwig ein perfektes Punktspieldebüt nach seiner Rückkehr auf die Lindenauer Trainerbank beschert. Fast 6 Jahre nach seinem letzten Punktspiel als Lindenauer Cheftrainer  -damals noch in der Stadtliga (1:1 bei Victoria am 27.05.2006) – besiegten die Blau-Weißen den Tabellenzweiten SG Bienitz am Ende völlig verdient mit 4:1.

Die Gäste aus Lindenau dominierten die ersten 45 Minuten und erspielten sich gute Möglichkeiten. Bereits nach wenigen Minuten hatte Ken Schreiber die Großchance zur Lindenauer Führung, scheiterte aber am starken Bienitzer Schlussmann.

Bienitz enttäuschte spielerisch auf ganzer Linie, wurde lediglich nach langen Bällen und Standardsituationen gefährlich. Von einer Mannschaft mit Aufstiegsambitionen muss man spielerisch einfach mehr erwarten.

Die Gästeführung erzielte dann Ken Schreiber per Kopf nach toller Flanke von Kleuver. Vor der Pause hatte dann Peter Pöschel das 2:0 auf dem Fuß, aber erneut rettete der Torwart glänzend.

Nach der Pause hatte zunächst wieder der Gast die Chancen zum Ausbau der Führung, sündigte aber mit seinen Möglichkeiten.

Alleine Ken Schreiber hatte mehrere Großchancen, scheiterte aber unter anderem zweimal am Aluminium.

So kam es, wie es im Fußball dann meistens kommt: nach einem Freistoß gelang Bienitz der schmeichelhafte Ausgleich. Ein psychologischer Tiefschlag für die Gäste, der Bienitz nun Auftrieb gab. Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Hartmann und Kienert gab der Schiedsrichter dann einen äußerst fragwürdigen Elfmeter für Bienitz. Den scharfen, aber recht unplazierten Strafstoß konnte Lindenau’s Schlussmann Fuchs sicher parieren und krönte damit seine starke Leistung.

So kippte das Spiel nun erneut zu Gunsten der Gäste. Peter Pöschel war es, der im Strafraum am schnellsten schaltete und flach zum 2:1 einschob und somit die zahlreichen Lindenauer Anhänger in Begeisterung versetzte.

Bienitz bäumte sich nochmals mit langen Bällen gegen die drohende Niederlage, aber Lindenau bekam nun gute Möglichkeiten zum Ausbau der Führung.

Der eingewechselte A-Junioren-Spieler Robert Pöschel vollendete dann einen tollen Angriff zum vorentscheidenden 3:1. Großen Dank an Junioren-Coach Manuel Enskat!

Trotz insgesamt fast 10 Minuten (!) Nachspielzeit fehlten Bienitz die Mittel um den Lindenauer Sieg noch zu gefährden.

Die beste Chance vereitelte der starke Lindenauer Abwehrchef Timmy Bohle, als er einen Ball in höchster Not noch von der Torlinie holte.

Vorn fehlten Max Bünning bei einem tollen Schuss nur Zentimeter zum vierten Treffer, ehe er es im 2. Versuch besser machte und in der 99. Spielminute (!) mit unhaltbarem Schuss zum 4:1-Endstand traf.

Fazit: Die Mannschaft präsentierte sich als geschlossene Einheit und verdiente sich 3 Punkte in zuvor kaum für möglich gehaltener Art und Weise. Alle Spieler knieten sich von Anfang bis Ende zu 100 % rein und absolvierten ein großes Laufpensum.

Nun muss man beweisen, dass dies keine Eintagsfliege war, sondern gegen Räpitz an diese Leistung anknüpfen und weiter an seinen Schwächen arbeiten. Das Trainerteam Ludwig/Heitzmann wird die Mannschaft in der Woche „erden“ und auf die nächste schwere Aufgabe vorbereiten.

Die Lindenauer Anhänger, welche in Burghausen anwesend waren, werden wohl auch am kommenden Sonntag den Weg auf den Charlottenhof finden, wenn „ihre“ Jungs die SG Räpitz empfangen.

SV Lindenau: Fuchs – Kleuver, Hartmann, Bohle, Lüdke (78. R.Pöschel) – Anderssohn (C), Hering (51. Hammel), Kevin Schreiber (84. Hesselbarth), Bünning – Ken Schreiber, P.Pöschel

Tore:

0:1 37. Ken Schreiber

1:1 66.

1:2 79. P. Pöschel

1:3 90. R. Pöschel

1:4 90.+8 Bünning

Gelbe Karten:

Kleuver, Hartmann, Kevin Schreiber, Hammel (alle Foulspiel)

Jahreshauptversammlung 2012

Am Montag dem 19.03.2012 findet um 18:30 Uhr unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Veranstaltungsort: 

Schreberverein Leipzig Lindenau e.V. Friesengärten, Friesenstraße 17 in 04177 Leipzig

Tagesordnung:
1.    Feststellung über die Beschlussfähigkeit der Versammlung
2.    Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder des Vereins
3.    Abstimmung über die Tagesordnung
4.    Jahresbericht des Vorstandes 2011
5.    Finanzbericht 2011
6.    Bericht der Kassenprüfer
7.    Feststellung der Kassenprüfer
8.    Aussprache zu den Berichten
9.    Beschlussfassung und Entlastung des Vorstandes
10. Antrag des Vorstandes auf Beitragserhöhung
11.  Aussprache und Beschlussfassung zum Antrag
12.  Ehrungen und Auszeichnungen
13.  Haushaltsplan 2012 – Aussprache und Beschlussfassung
14.  Schlusswort des 1. Vorsitzenden

Entsprechend der Satzung §13 können Anträge zur Tagesoerdnung 14 Tage vor der Jahreshauptversammlung dem Vorstand schriftlich eingereicht werden. Weitere Anträge sind ebenfalls 14 Tage vor der Jahreshauptversammlung bei Vorsatnd schriftlich einzureichen.
Thomas Uth
1. Vorsitzender

Fazit: Hallensaison der B-Junioren

Mit dem Turnier des letzten Wochenendes in Liebertwolkwitz, organisiert durch Althen/Mölkau, ging die diesjährige Hallensaison der B-Jugend zu Ende. Zeit für ein kurzes Fazit!

Das erste Turnier bestritten wir noch im alten Jahr. Beim Komm Mit Turnier in der Sporthalle Abtnaundorf belegten wir den 8. Platz von 10 Mannschaften. Mit etwas Glück hätte man im Viertelfinale gegen Liebertwolkwitz die Sensation geschafft, scheiterte aber letztlich an einem Ball zu viel im Spielfeld während wir das Führungstor erzielten, was der Schiedsrichter letztlich abpfiff. Trotzdem eine gute Leistung bei dem hochkarätig international besetzten Turnier.

Weiter ging es mit dem Hallenturnier von Liebertwolkwitz/Störmthal, bei welchem wir das erste Achtungszeichen mit einem 3. Platz nach 9m-Schießen gegen die tags zuvor Stadtmeister gewordenen Hausherren aus Liebertwolkwitz setzen konnten. Hier zeigte sich erstmals, dass man in voller Besetzung durchaus guten Fußball spielen kann.

Beim folgenden Turnier – welches Victoria Leipzig als Gastgeber austrug – belegten wir in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld mit Berliner Landesligisten, der SGLL etc. einen sehr guten 4. Platz. Nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz konnten wir trotz eines sehr guten Unentschiedens gegen die SGLL nicht den Erfolg der Vorwoche wiederholen.

Kurzfristig konnten wir zudem noch am Hallenturnier in Belgern teilnehmen. Die lange Anreise krönten unsere Jungs ebenfalls mit einem 4. Platz, welcher letztlich sehr ärgerlich war, zumal uns im Halbfinale gegen den absoluten Turnierfavoriten und Landesligisten aus Sachsen-Anhalt – Freiberg – im 9m Schießen die Nerven versagten. Ansonsten zeigte man gegen zumeist höherklassige Mannschaften sehr ansprechende Leistungen.

Das i-Tüpfelchen der Turnier-Serie setzten wir beim Hallenturnier von Eintracht Leipzig Süd. Hier konnten wir nach einer Jeder-gegen-Jeden-Runde den 2. Platz feiern – auch wenn ein wenig Ärger doch in der Luft lag, erreichte man aufgrund der minimal schlechteren Tordifferenz bei Punktgleichheit mit dem Gastgeber nicht den ersten Platz. Schade! An dieser Stelle auch noch einmal Gute Besserung an den verletzten Spieler aus Wanzleben-Altenweddingen.

Mit diesem Erfolg im Rücken wollten wir beim letzten Turnier dieses „Winters“ nochmal alles zeigen. Allerdings schien einigen Spielern das Testspiel des Vortrags noch in den Knochen zu stecken und wir schafften es trotz drückender Überlegenheit in fast allen Spielen nicht das Tor zu treffen. So sprang letztlich ein 7. Platz heraus, aber die Jungs hatten trotzdem Spaß.

Unser Torwart Daniel Schultheiß heimste im Übrigen gleich 2mal den Titel „Bester Torwart“ ein und im letzten Turnier konnten wir mit Daniel Walker auch den „Besten Spieler“ stellen. 🙂

Insgesamt waren es sehr gute Leistungen in der Halle, welche es nun nur noch auf den Rasen zu übertragen gilt in der Rückrunde. Mit 3 sehr guten Neuzugängen (bei Spielgemeinschaftsparner Victoria Leipzig) können wir uns berechtigte Hoffnungen auf eine bessere Rückrunde machen.

SG Väter – Die Vätermannschaft des SV Lindenau 1848 e.V.

Hallo Fußballfreunde,
die Vätermannschaft ist eine Freizeitmannschaft. Dort spielen vorrangig Spieler, deren Kinder im Verein spielten bzw. gespielt haben.

Kontakt: Rigo Götze
Funk: 01734582372

2. Platz beim Mazda-Cup in Engelsdorf

 

 

Trainingslager in Pahna vom 22.06.2012 – 24.06.02012

3. Platz beim Hobby Sportfestturnier TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 e.V.

3.Platz beim Hallenturnier des SV WEST 03 LEIPZIG E.V.

10.08.2013  Bundesligaspiel Hertha BSC – Eintracht Frankfurt

Treffpunkt Goethestraße

Warten auf den Bus

Ankunft am ZOB in Berlin

Weg zum Stadion

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Fans Eintracht Frankfurt

Fans Eintracht Frankfurt

Fankurve Eintracht Frankfurt

Anzahl der Zuschauer

Endergebnis

Fangemeinde aus Leipzig

Fangemeinde aus Leipzig

Rückweg vom Stadion zum ZOB

Guten Appetite

Blitzturnier

Die Dritte wird mit einem „B“ Team 3. bei einem Blitzturnier im SoccerWorld mit Eintrach Leipzig Süd II und Lok Nord Ost II. Jedes Team stellte 2 Mannschaften. Mit 9 Punkten erreichte das Team von Christian Colditz, Jörg Wagner, Benjamin Kaufmann, Dominik Preiß (TW), Robert Pöschel und Neuzugang André Sperber.

1. Hallencup von Viktoria

Die Dritte im ,,kleinen Konzert der Großen“

Mit starken Auftritten machte die Dritte beim Hallencup in der Egidius Braun Sportschule auf sich aufmerksam.

Im gesamten Turnier gingen die Außenseiter vom SV Lindenau bis auf ein Spiel immer in Führung. Es muss jedoch noch an der Fähigkeit eine solche Führung auch zu verwalten, noch gepfeilt werden. Nach einem Unentschieden gegen Post und einer Niederlage gegen Lindenthal I, schlug man nach Toren von Christian Colditz und Dominik Preiß den Stadtligist und späterem Turniersieger SV Ost. Am Ende reichte es als Gruppen 3. nur zum Spiel um Platz 5, wo der nächste Stadtligist auf uns wartete. Gegen den LSV Südwest I ging man fast schon selbstverständlich in Führung, bis der LSV aber seine Klasse ausspielte, doch ließ sich die kleine Dritte nicht lumpen und kontere frech. Mit dem 2:2 waren wir wieder im Spiel und retteten diese über die Zeit. Im Neunmeterschießen versagt Coldi wieder zuerst die Nerven, doch hatte er Glück, dass ein Gegenspieler zuerst den linken, dann den rechten Pfosten traf. Seinen 2. Neuner verwandelte dann auch Coldi gegen seinen Ex-Verein.

Ein beachtlicher 5. Platz bei der Konkurrenz für eine Mannschaft aus der 3. Kreisklasse.

Hallensaison bei der Dritten

Die Dritte feiert kleine Erfolge in der Halle

Fangen wir in Brandis an, beim Hallenturnier des SV Polenz. Die Dritte hier krasser Außenseiter, präsentierte sich leider auch als solcher. Einzigst allein im Spiel um Platz 5, als man Stadtligist Fortuna in die Schranken verwieß und einen 0:3 Rückstand drehte, machte man auf sich aufmerksam.

Eine Woche später, in Groitzsch ballerte sich die Dritte ins Finale. Hoch und Tief in der Gruppenphase. 1:1 gegen TSV Markkleeberg II, anschließend das bittere 1:2 gegen den Turnierletzten Blau Weiß Grana und im entscheidenden Gruppenspiel ein 2:0 Triumph über Groitzsch II. Als Gruppenzweiter im Halbfinale ließ man anschließend Ex-Ligarivalen Räpitz II im 9 Meter Schießen stehen um im Finale abermals auf Markkleeberg zu treffen. Wieder verlor man nicht, jedoch versagte ein einzigster Nerv. Nämlich der von Coldi und der Nerv hieß Querlatte.

Coldi wurde mit 4 Buden bester Torschütze des Turniers !

Bambiniturnier bei MoGoNo

7.Platz bei MoGoNo

Beim Bambiniturnier der SG MoGoNo Leipzig e.V. belegte die Auswahl des SV Lindenau den 7. Platz.
Nach der 0:2 Auftaktniederlage gegen den SV Mölkau, einem torlosen Unentschieden gegen Stötteritz und einem knappen 0:1 gegen MoGoNo I drehten unsere Jüngsten so richtig auf und ließen sich von den zahlreich mitgereisten Fans zurecht für den 4:0-Kantersieg gegen Großpösna feiern. Das letzte Gruppenspiel gegen Holzhausen endete nach spannenden 9 Minuten mit 0:0, somit kam der SVL in der Gruppe A auf den 4. Platz.
Im Platzierungsspiel um Platz 7 konnten sich die Lindenauer mit 2:1 gegen Kulkwitz durchsetzen.
Das Trainergespann zeigte sich hochzufrieden und möchte die Mannschaft ausdrücklich für den vorbildlichen Einsatz und die erbrachten Leistungen loben. Alles in allem also ein gelungener Sonntagvormittag für die Bambini des SVL.

Lindenau spielte mit: Callisto, Chantal, Nico, Nick, Niklas, Pascal, Robin, Robby und Vincent

Weihnachtsturnier 2011

Was für ein Turnier am Wochenende 4x Platz eins und 2x Platz drei das gab es noch nie.

Hier was für die Statistik, es wahren über 300 Teilnehmer am Start und es wurden in 87 Spielen, 212 Tore erzielt, es gab 1 sieben Meter und zwei Zeitstrafen.

Rundherum ein gelungenes 14. Weihnachtsturnier für den SV Li 48.

 Ergebnisse:

 

Bambini:

1. SV Lindenau 1848 II

2. SG Leipzig Bienitz

3. SV Lindenau 1848 I

Bester Torschütze: Nico Bremer 5 Treffer (SV Li 48 II)

Bester Torwart: Chantal Mencfeld SV Li 48 II)

Bester Spieler: Niklas Rudolf (Bienitz)

Kämpferherz: Paul Dägelmann (Bienitz)

F-Jugend:

1. SV Lindenau 1848 I

2. SSV Stötteritz

3. SG LVB

4. SV Lok Engelsdorf

5. SG Leipzig Bienitz

6. Lipsa Eutritzsch

7. SV Dölzig

8. SV Lindenau 1848 II

Bester Torschütze: Jonas Belebhim 6 Treffer (SV Li 48)

Bester Torwart: Oskar Faust (Bienitz)

Bester Spieler: Kevin Meyer (Stötteritz)

Kämpferherz: Michelle Winkler (Engelsdorf)

E-Jugend:

1. SV Lindenau 1848 I

2.SG Leipzig Bienitz

3. SpVgg 1899 Leipzig

4. SV Lipsa Eutritzsch

5. SV Liebertwolkwitz

6.Roter Stern Leipzig

7. SV Leipzig Nordwest

Bester Torschütze: Nico Brehm 7 Treffer  (SpVgg 1899)

Bester Torwart: Pascal Domann (Nordwest)

Bester Spieler: Richard Träger (Roter Stern)

Kämpferherz: Tim Wendt (Nordwest)

D-Jugend:

1. SV Lindenau 1848

2. SV Dölzig

3. FC Eintracht Holzhausen

4. SpVgg 1899 Leipzig

5. SV Fortuna Leipzig

6. Roter Stern Leipzig

7. SV Grün-Weiß Miltitz

8. SG Rotation Leipzig II

Bester Torschütze: Domenique Fuchs 5 Treffer (SV Li  48)

Bester Torwart: Fabio Hofmann (Rot. 1950)

Bester Spieler: Bruno Jeschke (SpVgg 1899)

Kämpferherz: Domenique Kloss (Dölzig)

C-Jugend:

1. SG Olympia Leipzig II

2. SG Tapfer / Post II

3. SV Lindenau 1848

4. SSV Stötteritz

5. SC Eintracht Schkeuditz

6. SG Tapfer / Post I

7. TuB Leipzig

Bester Torschütze: Sebastian Dettler 5 Treffer (Tapfer/Post II)

Bester Torwart: Fabian Prall (Schkeuditz)

Bester Spieler:  van Hung Nguyen (SV Li  48)

Kämpferherz: Erik Böhm (Tapfer/Post II)