Die A-Jugend greift jetzt an

Dieses Wochenende stand aus Lindenauer Sicht gleich doppelt unterm Roten Stern: Die ersten Herren erzielten beim Stadtliga-Tabellenführer ein 4:4, doch schon zuvor hatte die A-Jugend TuS Leutzsch/SV Lindenau 1848 die Sterne auf dem Charly zu Gast.

Dieses Duell der Nachwuchskicker war im Gegensatz zum Herrenbereich allerdings eines aus dem Tabellenkeller: Die Gäste hatten als Vorletzer bis dato 6 Punkte einfahren können, unsere A-Junioren noch keinen. Mit neuen Spielern wollte das von Uwe Kahl und Manuel Enskat gecoachte Lindenauer Team nun endlich mal was reißen – und das gelang auch!

Weiterlesen

Rückrundenstart holprig, aber dennoch gelungen

Nach einer durchwachsenen Hinrunde – man kann sie gerne auch als grottig, schlecht oder einfach indiskutabel bezeichnen – startete die SpG Lindenau/Victoria mit einigen Neuzugängen in die Rückrunde.

Die Ergebnisse nach 5 Spielen:
SG Leipzig-Bienitz – SpG Lindenau/Victoria 6:4
SpG Lindenau/Victoria – SV Leipzig-Ost 0:3
SpG Wahren/Lindenthal – SpG Lindenau/Victoria 1:4
SpG Lindenau/Victoria – SG Räpitz 5:1
SpG Chemie/Nordwest – SpG Lindenau/Victoria 1:6

Nach 2 Niederlagen zum Auftakt in die Rückrunde gegen Bienitz und Leipzig-Ost konnten wir im Spiel gegen den bis dato Tabellenvorletzten Wahren/Lindenthal den lang ersehnten ersten Saisonsieg einfahren. Bereits in den Spielen gegen Bienitz und Leipzig-Ost zeigten wir ansprechende Leistungen, schafften es aber teilweise nicht unsere Angriffe erfolgreich abzuschließen und die benötigten Tore zu erzielen. Einer der Gründe, warum man spielerisch überlegen gegen Leipzig-Ost verlor, da der Gegner einfach eiskalt war vor dem Tor.

Im Spiel gegen Wahren/Lindenthal knüpfte man an die bereits vorher guten Leistungen an und konnte sich mit dem ersten Saisonsieg endlich vom letzten Tabellenplatz lösen. Vor allem die Neuzugänge auf Seiten von Spielgemeinschaftspartner SV Victoria 90 belebten unser Spiel enorm.
So ging man auch mit entsprechender Erwartung in das Spiel gegen Räpitz, bei welchem letztlich ein in der Höhe nicht zu erwartender 5:1 Sieg heraussprang. Wieder mal eine tolle Mannschaftsleistung, scheinbar wirkte der Sieg aus dem Wahren/Lindenthal-Spiel Wunder und war Balsam für die Seelen einiger Spieler.
Mit dem gleichen Selbstvertrauen gingen wir in das Nachholspiel beim bis dato Tabellenvorvorletzten Chemie/Nordwest. Im Pokalspiel während der Hinrunde schafften wir es nicht aus zahlreichen Torchancen ein entsprechendes Ergebnis zu erzielen. Umso erfreulicher war das letztliche Ergebnis von 6:1 und damit verbunden das Verlassen eines Abstiegsplatzes! 🙂

Zwar steht am kommenden Sonntag bereits mit der zweiten Mannschaft von RB Leipzig ein unüberwindbar scheinender Gegner auf dem Programm, doch mit dem zuletzt getankten Selbstbewusstsein und der guten Leistung aus dem Hinspiel, wo man nur 0:7 unterlag – im Vergleich zu anderen Resultaten ein Achtungserfolg – sollten wir auch hier ein gutes Spiel abliefern. Auch wenn klar ist, dass wir Punkte in anderen wichtigeren Spielen holen müssen!

Fazit: Hallensaison der B-Junioren

Mit dem Turnier des letzten Wochenendes in Liebertwolkwitz, organisiert durch Althen/Mölkau, ging die diesjährige Hallensaison der B-Jugend zu Ende. Zeit für ein kurzes Fazit!

Das erste Turnier bestritten wir noch im alten Jahr. Beim Komm Mit Turnier in der Sporthalle Abtnaundorf belegten wir den 8. Platz von 10 Mannschaften. Mit etwas Glück hätte man im Viertelfinale gegen Liebertwolkwitz die Sensation geschafft, scheiterte aber letztlich an einem Ball zu viel im Spielfeld während wir das Führungstor erzielten, was der Schiedsrichter letztlich abpfiff. Trotzdem eine gute Leistung bei dem hochkarätig international besetzten Turnier.

Weiter ging es mit dem Hallenturnier von Liebertwolkwitz/Störmthal, bei welchem wir das erste Achtungszeichen mit einem 3. Platz nach 9m-Schießen gegen die tags zuvor Stadtmeister gewordenen Hausherren aus Liebertwolkwitz setzen konnten. Hier zeigte sich erstmals, dass man in voller Besetzung durchaus guten Fußball spielen kann.

Beim folgenden Turnier – welches Victoria Leipzig als Gastgeber austrug – belegten wir in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld mit Berliner Landesligisten, der SGLL etc. einen sehr guten 4. Platz. Nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz konnten wir trotz eines sehr guten Unentschiedens gegen die SGLL nicht den Erfolg der Vorwoche wiederholen.

Kurzfristig konnten wir zudem noch am Hallenturnier in Belgern teilnehmen. Die lange Anreise krönten unsere Jungs ebenfalls mit einem 4. Platz, welcher letztlich sehr ärgerlich war, zumal uns im Halbfinale gegen den absoluten Turnierfavoriten und Landesligisten aus Sachsen-Anhalt – Freiberg – im 9m Schießen die Nerven versagten. Ansonsten zeigte man gegen zumeist höherklassige Mannschaften sehr ansprechende Leistungen.

Das i-Tüpfelchen der Turnier-Serie setzten wir beim Hallenturnier von Eintracht Leipzig Süd. Hier konnten wir nach einer Jeder-gegen-Jeden-Runde den 2. Platz feiern – auch wenn ein wenig Ärger doch in der Luft lag, erreichte man aufgrund der minimal schlechteren Tordifferenz bei Punktgleichheit mit dem Gastgeber nicht den ersten Platz. Schade! An dieser Stelle auch noch einmal Gute Besserung an den verletzten Spieler aus Wanzleben-Altenweddingen.

Mit diesem Erfolg im Rücken wollten wir beim letzten Turnier dieses „Winters“ nochmal alles zeigen. Allerdings schien einigen Spielern das Testspiel des Vortrags noch in den Knochen zu stecken und wir schafften es trotz drückender Überlegenheit in fast allen Spielen nicht das Tor zu treffen. So sprang letztlich ein 7. Platz heraus, aber die Jungs hatten trotzdem Spaß.

Unser Torwart Daniel Schultheiß heimste im Übrigen gleich 2mal den Titel „Bester Torwart“ ein und im letzten Turnier konnten wir mit Daniel Walker auch den „Besten Spieler“ stellen. 🙂

Insgesamt waren es sehr gute Leistungen in der Halle, welche es nun nur noch auf den Rasen zu übertragen gilt in der Rückrunde. Mit 3 sehr guten Neuzugängen (bei Spielgemeinschaftsparner Victoria Leipzig) können wir uns berechtigte Hoffnungen auf eine bessere Rückrunde machen.