1.Herren: 3:1-Sieg bei Olympia

Die Generalprobe für das Pokal-Halbfinale am Mittwoch ist geglückt. Die Lindenauer siegten beim Vierten der Tabelle SG Olympia mit 3:1 und fanden damit nach 2 Niederlagen zurück in die Erfolgsspur…

Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel, in dem beide Mannschaften den Weg nach vorn suchten und dabei enorme Schwächen im Defensivbereich offenbarten. Olympia fand meist den Meister in sich selbst oder im Lindenauer Schlussmann Patzelt. Der Torwarttrainer musste aufgrund von Personalnot zwischen die Pfosten und machte seine Sache sehr gut. Lindenau hatte vorn durch Schreiber und Gerber die ersten Möglichkeiten, ließ diese aber ebenfalls ungenutzt. Die Führung der Gäste entsprang dann einem tollen Angriff, bei dem am Ende Gerber mustergültig zu Ken Schreiber querlegte und dieser den Ball platziert ins Tor nagelte. Olympia vergab seinerseits 2 gute Möglichkeiten zum Ausgleich und auf der anderen Seite Gerber die Großchance zum 0:2. So blieb es beim 1:0 für die Gäste zum Pausentee.

Nachdem Seitenwechsel ging das Spiel genau so offen weiter. Lindenau konnte nach toller Flanke von Ken Schreiber auf Johannes Gerber auf 2:0 erhöhen, als dieser den Ball sehenswert annahm und mit dem zweiten Kontakt einnetzte. Die Lindenauer hätten dann den Sack zumachen müssen, als Gerber zu Peter Pöschel querlegte und dieser stand aus Nahdistanz einzuschieben den Ball erst annehmen wollte und so geblockt werden konnte. So nutze Olympia eine Unaufmerksamkeit von Schäfer und Bellstedt in der Lindenauer Innenverteidigung und verkürzte auf 1:2. Die Chance zum Ausgleich bot sich für die Olympioniken, als der Schiedsrichter nach Zweikampf und Gerangel an der Strafraumgrenze auf Elfmeter entschied. Der Schütze beförderte das Leder aber weit über das Tor. In der Schlussphase „klaute“ Ken Schreiber in seiner typischen Art und Weise dem Verteidiger den Ball und schoss zum 3:1-Endstand ein.

Fazit: Ein etwas überraschender Sieg bei der bisher so starken SGO macht Mut für das Halbfinale am Mittwoch. Offensiv hatten die Lindenau an der Mühlwiese viel zu bieten, aber defensiv muss man sich gegen Stadtliga-Spitzenreiter Tapfer deutlich steigern…